Die DiscoBoys veröffentlichen „Volume 13“ ihrer legendären Compilation-Serie

VERÖFFENTLICHUNG» 02.11.2012
BEWERTUNG» 4 / 9
ARTIST»
LABEL»
  bei Amazon bestellen

Die legendäre Compilation-Reihe der Disco Boys geht in die dreizehnte Runde. Mit dem Wechsel zum Label WePlay haben sie ihre DJ-Mix-Pakete um einen dritten Silberling erweitert und kommen jetzt stets mit drei mal 70 Minuten im Dancefloor-Style nonstop. Ob man sie nun mag oder nicht – wenn man eine CD der Disco Boys einlegt oder ihre Performance in den Clubs des Landes besucht, weiß man, was einen erwartet: Die Hamburger (beide Jahrgang 1970) spielen eine Mischung aus Disco-Klassikern und gängigen House-Tracks.

So wird jedes ihrer Alben zum komplett durchgemischten Longtrack in voller CD-Länge. Größte Erfolge fuhren sie dabei mit Cover-Versionen wie „Born To Be Alive“ oder „For You“ (Manfred Mann) ein. Dabei muss man den Jungs zugestehen, dass sie ein goldenes Händchen für die Musikzusammenstellung und das richtige Näschen fürs Erzeugen von Stimmungen haben. Die neue Single „Life Is Always New“ ist exklusiv auf der Compilation zu hören. Sechs weitere Tracks sind bisher noch nirgendwo anders erschienen. Und die übrigen 56 Musikstücke fügen sich nahtlos in einen durchgehenden Discobeat ein, der es findigen DJs erlaubt, auch mal einen gemütlichen Plausch an der Bar zu pflegen.

Disco Boys_Foto

Die drei Scheiben tragen Titel wie „Floorfiller“, „Secret Weapons“ und „Partystarter“, sind also themenbezogen zusammen gestellt, wenn ich auch keine großen Unterschiede feststellen kann. Großes Manko der Remixe: kaum einer dieser Tracks erinnert wirklich an den Originalsong, wird meist von anderen Sängern interpretiert und trägt dabei stets einen Hauch von schlechter Coverversion mit sich – auch wenn der Tanzcharakter den Stücken durchaus eine neue Richtung gibt. Wer nach dem Discobesuch am Wochenende zuhause weiter feiern will, liegt hier ganz gut. Ein Gespür für aktuelle Trends haben die Boys.

[youtube id=“xCXHVEss2pA“ width=“600″ height=“350″]