Die Fantastischen Vier spielen stromlos und entspannt „MTV unplugged II“

VERÖFFENTLICHUNG» 26.10.2012
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
Die Fantastischen Vier MTV unplugged II bei Amazon bestellen

Es war das Album „MTV unplugged“, das den Fantastischen Vier vor zwölf Jahren den Sprung in den Olymp etablierter deutscher Rockacts ermöglichte. Immerhin waren sie nach Herbert Grönemeyer erst die zweiten deutschen Künstler, denen die Aufnahme in diese renommierte Reihe ermöglicht wurde. Schauplatz war die Balver Kalksteinhöhle im Sauerland – und im Nachgang gab es mehrfaches Gold und den Ritterschlag als ernst zu nehmende Band im deutschen Haifischbecken.

Inzwischen ist viel Zeit vergangen – und jawoll, es wird Zeit für eine Zugabe: das Album „MTV unplugged II“, welches dann auch ganz konsequent mit „Zugabe“-Rufen des Publikums beginnt. Inzwischen ist viel Passiert. So viel, dass es keine Überschneidungen in der Tracklist zum ersten Release gibt. Drei neue Studioalben und drei Live-Veröffentlichungen liegen dazwischen. Unter anderem das orchestrale „Heimspiel“ zum Bandjubiläum.

Die neue Doppel-CD schüttelt die Fantas stilistisch nochmal ordentlich durch. Es gibt Salsa-Rhythmen in „Populär“, Flamenco in „Was wollen wir noch mehr?“, einen Hintergrundchor für „Fornika“ und bei „Smudo in Zukunft“ wird der Gospelchor von einem stilechten Publikum unterstützt, das sich zur Feier des Tages in schwarz-weiße Garderobe geworfen hatte. Doch keine Angst – man erkennt die Stücke noch wieder. Und eine ganze Reihe von Titeln (unter anderem mein Favorit „Einfach sein“) wurde in den originalen Arrangements belassen.

Das Déjà-vu ist gelungen. Mehr noch: Die Fanta 4 klingen energiegeladen und kraftvoll. Demgegenüber muss man die Aufnahme aus dem Jahr 2000 fast als schüchtern bezeichnen. Stromlos und entspannt geht das Quartett seinen Weg weiter und liefert ein weiteres Referenzwerk ab.

[itunesButton][/itunesButton]

[amazonButton][/amazonButton]