Die Simple Minds gehen mit „5×5 live“ auf Zeitreise in die 70er und 80er Jahre

VERÖFFENTLICHUNG» 16.11.2012
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL»
  bei Amazon bestellen

Bei den meisten Bands gibt es eine Zeit vor dem großen Durchbruch. Zumindest war das in den 70er und 80er Jahren so, als noch keine künstlichen Hypes per Castingshow, YouTube oder Facebook geschaffen wurden. Und es hat der Qualität gewiss nicht geschadet. Nehmen wir mal die Simple Minds: Bereits vor dem internationalen Erfolg mit der Hitsingle „Don’t You (Forget About Me) “ (1985) und den nachfolgenden Alben „Once Upon A Time“ und „Street Fighting Years“ veröffentlichte die schottische Band fünf zunehmend erfolgreiche Alben.

Was mit Punk und avantgardistischer Elektronik-Mucke begann, entwickelte sich so zu einer mainstreamtauglichen Mischung aus New Wave und Pop. Häufig werden dann diese ersten Gehversuche später als irrelevant abgetan und geraten in Vergessenheit. Wann haben die Simple Minds von ihren ersten Alben schon mal was Besonderes live gespielt? Von den üblichen Hit-Ausnahmen („Someone Somewhere In Summertime“ und „Promised You A Miracle“) mal abgesehen.

Anfang des Jahres erschien das Boxset „X5“ mit eben jenen Alben auf sechs CDs, denn „Sons And Fascination/Sister Feelings Call“ war ein Doppelalbum. Doch damit nicht genug! Die Truppe um Jim Kerr entschied sich, auf eine ganz besondere Tour zu gehen und nur Songs der frühen Alben zu spielen. Jeweils fünf. Coole Sache! Leider habe ich es auf keins der Konzerte geschafft, aber es gibt ja nun den Live-Release.

Da die Setlists in den einzelnen Städten leicht verändert wurden, gibt es 5 mal 5 Songs plus einige Bonustracks. Die Box enthält 31 Songs, darunter Klassiker wie „I Travel“, „Love Song“, „The American“, „Promised You A Miracle“, „Theme For Great Cities“ oder „Someone Somewhere In Summertime“. Musikalisch fühlt man sich in die Zeit Anfang der 80er zurück versetzt. Atmosphärische Passagen, Keyboards und allerlei Elektronik im Vordergrund. So muss das klingen – so klingt es!

„5×5 Live“ erscheint als Doppel-CD-Set in einer Clamshell-Box inclusive einem 24-seitigen Booklet und einem 25x25inch Tour Poster. Endlich wieder ein Release der Schotten, den ich uneingeschränkt empfehlen kann.