Dio – Magica: Neuauflage des Klassikers als Deluxe Edition

VERÖFFENTLICHUNG» 14.06.2013
BEWERTUNG» 6 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

„Magica“ war Dios achtes Studioalbum – ein Konzeptwerk veröffentlicht im Jahr 2000. Wie Fans gerne bestätigen, war die Qualität seiner Studioalben gleichbleibend auf hohem Niveau, was sicher den stimmlichen Fähigkeiten des Meisters zuzuschreiben ist. Speziell bei „Magica“, mit dem Gitarrist Craig Goldy zurück in die Band kam und viele Lieder mit schrieb, zeigte er sich von seiner besten Seite. Das Album hat Klassiker hervorgebracht, wie „Fever Dreams“, „Turn To Stone“ und „Lord Of The Last Day“. Die Produktion glänzt mit atmosphärischer Dichte und Feinheiten wie dem erzählenden Charakter sowie einem gregorianischen Choral.

Die Songs sind zum Teil locker aneinander gereiht, zum Teil mit verbindenden Elementen versehen. Erzählt wird eine verwirrende Fantasy-SF-Story, die auf zwei Ebenen erzählt wird und letztlich die Geschichte eines Magiers aus längst vergangenen Zeiten zum Thema hat. Zwischenzeitlich sprach Dio davon, das Werk zu einer Trilogie auszubauen. Planungen für die Zeit nach der Tour mit Heaven & Hell existierten bereits. Doch vor der Verwirklichung seiner neuen Ideen starb der Meister-Shouter leider an seiner Krebserkrankung. Geblieben ist nur der Song „Electra“, der als Single kurz vor Dios To veröffentlicht wurde.

Die Deluxe Edition enthält das Originalalbum und eine Bonus-CD. Auf der zweiten Disc erzählt Ronnie James Dio höchstpersönlich das Storykonzept in 20 Minuten Länge. Als Schmankerl gibt es „Annica“, bis heute nur in Japan als Bonus Track veröffentlicht, und dazu noch sechs ebenfalls bis heute unveröffentlichte Official Live Bootleg Tracks aus den Jahren 2000 und 2001. Zur Freude aller Komplettisten hat es auch die Single „Electra“ auf die Scheibe geschafft. Die Neuveröffentlichung bringt gewiss keinen riesigen Mehrwert, doch sie macht sich ausnehmend gut im CD-Regal von Fans und Nostalgikern.