Dirk Michaelis singt (schon wieder) „Welthits auf Deutsch“ – und auch das zweite Album dieser Art hört sich gut an

VERÖFFENTLICHUNG» 25.10.2013
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL»
  bei Amazon bestellen

Schon im Jahr 2011 versuchte sich der Berliner Sänger an „Welthits auf Deutsch“. Ein Konzept, das schlimmste Befürchtungen weckt, wenn man an Schlagersternchen wie Annemarie Eilfeld denkt, die gerne mal einen Pink-Song verhunzen. Aber zum Glück verwandelte Dirk Michaelis die bekannten Titel von Interpreten wie Sting, James Blunt, Norah Jones und Paul McCartney nicht in deutsche Schlager, sondern bewahrte ihren jeweiligen musikalischen Stil. Auch seine angenehme lyrische Stimme trug dazu bei, dass das Konzept überraschend gut aufging.

So kann man Album Nr. 2 dieses Konzepts entspannt entgegen sehen und Fans von U2, den Dire Straits oder R.E.M. müssen nicht mit Ohrstöpseln in Deckung gehen. Die deutschen Texte bleiben sehr nah am Original und man wird angenehm an lyrische Großmeister wie Heinz Rudolf Kunze erinnert, wenn aus „Right Here Waiting“ der neue Song „Für immer und gleich“ wird oder das unvergleichliche „Brothers In Arms“ plötzlich als „Waffenbrüder“ erklingt.

Letzteres ist ein Beispiel für Höhen und Tiefen der Songs. Was mir positiv auffällt, ist dass die düstere Atmosphäre und das tragisch-melancholische Gehabe des Originals h in Text und Arrangement eins zu eins erhalten bleiben. Was man sich allerdings nicht getraut hat: die typischen Gitarrenakkorde nach zu spielen. Stattdessen ersetzt ein Piano die Riffs. Das ist der Wermutstropfen bei diesem Song.

Alles in allem kann ich mich aber durchaus mit Michaelis‘ Interpretationen anfreunden. U2s „One“ funktioniert sehr gut als „Eins“ und auch die Schmacht-Passagen mit „Liebe ist ein Tempel“ entfalten eindrucksvolle Wirkung. „Everybody Hurts“ als „Jeder wird verletzt“ fängt die dunkle sphärische Mischung von R.E.M. gut ein. Mein Highlight bleibt aber die Interpretation von Tanita Tikarams Klassiker „Twist In My Sobriety“, der als Opener die typische Oboe des Originals durch ein Sopran-Saxofon ersetzt. Es bleibt also alles in der Holzbläserfamilie.

Die meisten Songs überzeugen und Dirk Michaelis ist wieder ein insgesamt sehr hörenswertes und spannendes Coveralbum der besonderen Art gelungen.

Dirk Michaelis singt…Nr.2 (Welthits auf Deutsch) hier bestellen!