Ein Best-Of mit nur drei Alben: A Perfect Circle haben auf „Three Sixty“ die Ruhe weg

VERÖFFENTLICHUNG» 15.11.2013
BEWERTUNG» 4 / 9
ARTIST»
LABEL»
  bei Amazon bestellen

A Perfect Circle veröffentlichen ihre erste Greatest Hits Collection „Three Sixty“ nach einer fast 10-Jährigen Schaffenspause. Die legendäre Rockband um Keenan (Tool) und Howerdel (Ashes Divide) hat seit ihrer Tour 2010 nicht mehr viel an dem perfekten Kreis getan und sollten sich vielleicht erst mal um ein neues Album kümmern, als eine Hit-Kollektion mit nur zwei Studio-Alben auf den Markt zu werfen.

Also Fans ist „Three Sixty“ möglicherweise ein Dorn im Auge. Warum soll man mit nur zwei Studio-Alben und einem Cover-Album eine Greatest-Hits-Collection kaufen, wenn man die Songs, die darauf enthalten sind, schon besitzt? „Three Sixty“ enthält mit „By And Down“ nur einen unbekannten Song, der während der Jahre 2010 und 2011 entstanden ist. Der Aufnahmeprozess liegt also auch schon eine Weile zurück. Er lässt nur erahnen, ob A Perfect Circle jemals wieder ein Album schreiben werden oder in welche Richtung die Band gehen möchte. Man weiß nur, dass „By And Down“ Bock auf mehr macht und dann kommen wieder altbekannte Songs. Die Auswahl hingegen scheint Top zu sein. Es sind wirklich die besten Stücke der Band auf „Three Sixty“ enthalten. Es gibt „The Hollow“, „3 Liberas“, „The Outsider“ und vieles mehr. Am Interessantesten machen sich die enthaltenden Live-Aufnahmen von „Gravity“ und „People Are People“.

Für Neueinsteiger ist „Three Sixty“ genau das Richtige, um die Band A Perfect Circle kennenzulernen, aber ich denke, die meisten warten eher auf ein neues Album. Keine Ahnung, ob dies noch passieren wird, denn Keenan und Howerdel sind mit ihren anderen Projekten sehr beschäftigt. Wir sind gespannt, was im Hause A Perfect als nächstes passiert, aber „Three Sixty“ ist vorerst nur ein Tropfen Wasser auf den heißen Stein.

A Perfect CircleThree Sixty hier reinhören!