Eloy – ein Konzeptalbum zum Thema „Johanna von Orleans“

VERÖFFENTLICHUNG» 25.08.2017
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
Eloy The Vision, the Sword and the Pyre - Part 1 bei Amazon bestellen

Konzeptalben sind bekanntlich das Salz in der Suppe eines jeden Backkatalogs im Progressive Rock. Eloy sind die Altmeister dieses Genres aus deutschen Landen. Seit 1969 existiert die Band schon – mit langen Pausen zwischendrin – und noch immer ist das 72jährige Gründungsmitglied Frank Bornemann mit dabei. Ich finde es äußerst spannend, dass diese Band in einer Zeit, da die Kollegen aus den 70er und 80er Jahren entweder nicht mehr existieren oder sich auf das Abspielen altbekannter Hits beschränken, einen solch frischen und gewaltigen Release raus haut. Thematisch homogene Alben haben Eloy schon seit Anfangszeiten geschrieben, doch eine stilistisch große Rockoper ist auch hier ein Novum.

Bezeichnenderweise trägt das Album den Titel „The Vision, the Sword and the Pyre – Part 1“. Fürs Jahr 2018 ist demnach ein zweiter Teil geplant. Bornemann scheint ein kreatives Hoch zu haben. Das merkt man dem Werk jedenfalls an. Fantastisch, wieviel Energie darin steckt. Ob Leadsänger Bornemann tatsächlich mit einer solch jugendlich frischen Stimme singen kann oder hier auf elektronischem Wege nachgeholfen wurde, sei mal dahin gestellt. Das Ergebnis zumindest ist ganz groß. Zumal das Album alles enthält, was man sich von einem großen Konzeptwerk erwartet: Bombastische Orchesterpassagen neben elegischen Keyboards und einem Wechselbad der musikalischen Stimmungen.

Die Geschichte wird spannend erzählt. Nicht nach Art eines Musicals, aber mit Gesangspassagen und gesprochenen Sätzen, die die Geschichte voran treiben. Jeanne d’Arc wird dabei von verschiedenen Gästen verkörpert. Alice Merton bei den gesprochenen, Jessy Martens bei den gesungenen Teilen. Auch die übrigen Rollen werden zum großen Teil mit Gastsängern und -sprechern besetzt. Die Liste der beteiligten Künstler inklusive Backingvocals, Streicher und zusätzlicher Keyboards ist lang. Selbst der Kinderchor der Marktkirche aus Bornemanns Heimatstadt Hannover trägt mit zum Gelingen bei.

Das Ergebnis ist eine fulminante Rockoper, die sich vor den einschlägig bekannten Kollegen aus den 70er Jahren nicht zu verstecken braucht. Stark, was die Artrocker Eloy noch zu bieten haben und wie sie sich wieder als Flaggschiff des deutschen Prog nach vorne schaffen. Ich bin gespannt auf Teil 2, das dazu gehörige Buch und die hoffentlich realisierbare Live-Inszenierung. Das könnte ganz groß werden.

Unsere Eloy Empfehlung

The Vision,The Sword And The Pyre (Part 1)
19 Bewertungen
The Vision,The Sword And The Pyre (Part 1)
  • Eloy, The Vision,The Sword And The Pyre (Part 1)
  • Artist Station Gmbh (Soulfood)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 20.09.2017 um 14:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Eloy

Bestseller Nr. 1
The Vision,The Sword And The Pyre (Part 1)
Eloy, The Vision,The Sword And The Pyre (Part 1) - Artist Station Gmbh (Soulfood) - Audio CD
16,99 EUR
Bestseller Nr. 2
Silent Cries and Mighty Echoes (Remastered)
Eloy, Silent Cries and Mighty Echoes (Remastered) - EMI (Universal Music) - Audio CD
7,79 EUR
Bestseller Nr. 3
Ocean
Eloy, Ocean - EMI (Universal Music) - Audio CD
5,49 EUR

Letzte Aktualisierung am 22.09.2017 um 23:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API