Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!

Four Trips Ahead: Da ist Feuer drin!

Four Trips Ahead  •  ... And The Fire Within
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2020
Unsere Bewertung: 7 von 9 Punkten

In der Presseinfo werden “Four Trips Ahead” als Progressive Power Rock Band verkauft. Bei der näheren Beschäftigung mit dem Album sind es eher die Alternative- und Crossover-Einflüsse, die sich einprägen und mit leichten Prog-Einsprengseln versehen werden. Das soll aber nicht von der grundsoliden Qualität eines guten Rockalbums ablenken, das unter der Leitung von Nick Cipriano (Dream Theater, Twisted Sister, Erasure) und Johnny Nice (Amy Lee, Skillet, Rihanna) in den Spine Recording Studios aufgenommen wurde.

Mit der Vielfalt und Kombination der verschiedenen Subgenres, die sich auf dem Album wiederfinden, liefern die vier New Yorker im Vergleich zum letztjährigen Alter Bridge Album das bessere und abwechslungsreichere Alternative Rock Werk ab. „…And The Fire Within“ beschäftigt sich mit dem Kampf um Identität, Eigenständigkeit und dem Selbstvertrauen inmitten von Chaos und Konflikt. Songs wie der Opener „Step Into My World“, der sich mit einem mysteriösen Paar beschäftigt, das nachdenklich stimmende „Good Times Goodbye“, das die gegenwärtige Gesellschaft gekonnt analysiert und sich auf frustierte Menschen bezieht, die das Gefühl haben ihre Freiheit verloren zu haben und „The Descent“ in dem ein paranoider wütender Protagonist letztendlich zerbricht, verdeutlichen den einzigartigen, ergreifenden und aufregenden Sound von FOUR TRIPS AHEAD.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden