Frida Gold präsentieren „Liebe ist meine Religion – live + akustisch“

VERÖFFENTLICHUNG» 13.12.2013
BEWERTUNG» 9 / 9
ARTIST»
LABEL»
  bei Amazon bestellen

Bei meiner Review zum Album „Liebe ist meine Religion“ habe ich noch geschrieben, dass die „music meets fashion“-Attitüde Sängerin Alina Süggeler manchmal etwas kalt wirken lässt. Mit der Neuaufnahme des Albums unter dem Motto „Live + Akustisch“ überzeugt sie nun vom Gegenteil. Denn während das Original hauptsächlich Popmusik mit elektronischem Einschlag und einer deutlichen Hinwendung zum Eurodance lieferte, zeigen die neuen Versionen eine ganz andere, äußerst sympathische und herzliche Seite der Band.

Eingespielt wurde das Akustikalbum in der Trinitatis Kirche in Wuppertal und die heimelige, bisweilen andächtige Atmosphäre hat sich eins zu eins auf die Silberscheibe übertragen. Es gibt das komplette Album in der ursprünglichen Tracklist und als Bonus den ersten großen Single-Hit „Wovon sollen wir träumen“. Die Live-Aufzeichnung war Teil der „Road To Amsterdam“-Live-Offensive, einer von MTV initiierten und von VIVA präsentierten Event- und Konzertreihe im Vorfeld der 20. MTV Europe Music Awards.

Frida Gold_live_2013_lowres

Die Songs sind sehr sparsam arrangiert. Alinas Stimme wurde offensiv in den Vordergrund gemischt. Das ist mutig, weil es sich so weit vom vorherigen Stil entfernt, und gefällt mir sehr gut. Manchmal muss man sich anstrengen, um die instrumentale Begleitung überhaupt zu hören. Es gibt vor allem akustische Gitarren, dezente Percussion und wundervolle Pianomelodien. Besonders die Songs, bei denen Alina sich selbst am Flügel begleitet, haben es mir angetan. Was für eine Sängerin, die hier ohne Probleme allein bestehen kann. „Im nächsten Leben“ kommt überaus stark, ebenso aber auch der Ohrwurm „Rosegarden“ und das melancholische „Die Dinge haben sich verändert“.

Auf den bisherigen Studioalben wurde die wundervolle Stimme der Frontfrau gerne mal mit elektronischen Spielereien verdeckt. Ich finde es sehr schön, dass sich die Band hier nun zurück nimmt und eine ganz andere musikalische Seite zeigt. Es hat eine magische Komponente und man wird zum Träumen verführt. Bleibt zu hoffen, dass sie einen Teil dieses Geistes auf die zukünftigen Konzerte mit nimmt. Davon würde ich gerne noch mehr hören.

[amazonButton]Liebe ist meine Religion hier bestellen.[/amazonButton]

[youtube id=“4Xzwuu2iDo4″ width=“600″ height=“350″]