Hits And Pieces – The Best Of Marc Almond And Soft Cell

VERÖFFENTLICHUNG» 10.03.2017
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST» ,
LABEL»
Marc Almond Hits And Pieces bei Amazon bestellen

An „Tainted Love” kam im den 80ern wohl keiner vorbei. Das von Ed Cobb geschriebene und im Jahr 1965 von Gloria Jones eingesungene Lied eroberte 16 Jahre später in der Version von Soft Cell die internationalen Hitparaden und belegte unter anderem in Deutschland und Großbritannien Platz 1 der Charts.

Der Sänger Marc Almond wuchs in Southport, Merseyside auf, umgeben vom Zauber der 3-Minuten Singles. Er hörte Radio Caroline und Radio Luxembourg und sah im TV jede Woche „Top Of The Pops“. Das waren die Wegbereiter für die Hoffnungen und Träume des ehrgeizigen Sängers. Die 45rpm-Single stand für Marc Almond über allem. Ziel war es für ihn, großartige Singles zu einer eigenen Kunstform zu gestalten. Dabei orientierte er sich an zwei seiner Helden – David Bowie und Scott Walker.

Als ihm im September 1981 mit „Tainted Love“ der Sprung an die Spitze der britischen Charts gelang, hatte er genau das geschafft: „Tainted Love“ wurde zur meistverkauften Single des Jahres und war der Beginn seiner besonderen Beziehung zu den Singlecharts, die seine mittlerweile über 40 Jahre andauernde Karriere prägte und bis heute zu mehr als 30 Millionen Verkäufen führte.

Der zweiköpfigen New Wave Band Soft Cell war nur eine fünfjährige Karriere beschieden, doch Marc Almond machte unermüdlich weiter Musik und hatte auch solo unzählige Erfolge vorzuweisen. An erster Stelle steht da vermutlich das Cover „Something’s Gotten Hold of My Heart“, im Original von Gene Pitney.

Das Album „Hits And Pieces – The Best Of Marc Almond And Soft Cell“ dokumentiert Marc Almonds Singles von Soft Cell bis zu seinen Solosingles und der Zusammenarbeit mit anderen Künstlern. In seiner Karriere hat er eine ganze Reihe herausragender eigener Songs, Coverversionen und Duette aufgenommen. Zu den Highlights zählen neben den erwähnten Titeln auch  „What!“, „Say Hello Wave Goodbye“, die Interpretation des Donna Summer Songs „I Feel Love“ gemeinsam mit Bronski Beat, „Melancholy Rose“ und „Ruby Red“ vom Album „Mother Fist“, das von Tony Visconti produzierte „The Dancing Marquis“ oder zum Beispiel „The Days Of Pearly Spencer“, eine weitere unvergessliche Coverversion.

Abgerundet wird die Kollektion mit dem bisher unveröffentlichten Titel „A Kind Of Love“. Es sind drei entspannte Minuten, die an Almonds Vergangenheit erinnern – an die leichten, sommerlichen Klänge des Transistorradios aus der Mitte der 60er Jahre. Marc Almond kann im Sommer seinen 60. Geburtstag feiern und die vorliegende Kollektion ist perfekt, um in Gedanken mit ihm zu feiern.

Die 1CD-Version umfasst 19 Einzel-Songs, die quasi die Basis seines Erfolgs bilden. Ich empfehle aber die 2CD-Version, die mehr in die Tiefe geht, auch unbekannteren Titeln Raum bietet und beispielsweise mit einer längeren Version von „A Kind Of Love“ und mit „Tainted Love“ in einer Einspielung gemeinsam mit Jools Holland einige seltene Highlights zu bieten hat. Zudem ist der Digipack schön aufgemacht und enthält ein Booklet mit hohem Informationsgehalt.

Unsere Marc Almond Empfehlung

Hits and Pieces-Best of Marc Almond & Soft Cell
  • Marc Almond, Hits and Pieces-Best of Marc Almond & Soft Cell
  • Universal (Universal Music)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 21.08.2017 um 03:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Marc Almond

Bestseller Nr. 1
Shadows and Reflections (Deluxe)
Marc Almond, Shadows and Reflections (Deluxe) - Bmg Rights Management (Warner) - Audio CD
16,99 EUR
Bestseller Nr. 2
Hits And Pieces – The Best Of Marc Almond & Soft Cell
Universal Music - MP3-Download
9,89 EUR
Bestseller Nr. 3
Trials of Eyeliner-Anthology 1979/2016
Marc Almond, Trials of Eyeliner-Anthology 1979/2016 - Mercury (Universal Music) - Audio CD
84,26 EUR

Letzte Aktualisierung am 22.08.2017 um 11:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API