Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Horisont "Sudden Death"

Unsere Wertung: 8 von 9 Punkten.

HORISONT: Aus der Zeit gefallen und doch so modern

Ich gebe zu, dass ich bis zur Promo-Mail noch nichts von dieser schwedischen Band gehört habe, obwohl sie bereits seit 2006 besteht und hier bereits ihr sechstes Album veröffentlichen. Das Label “Century Media Records” und die Covergestaltung versprachen mir Heavy Metal oder noch Härteres.

Play – und dann hieß es Staunen – was da aus den Boxen kam, war feinster Retro- / Vintagerock, so dass man meinen konnte, hier tönt eine All-Star-Band, die sich aus Mitgliedern von E.L.O., Supertramp, ABBA, Toto und Foreigner zusammensetzt. Der Opener “Revolution” könnte eine 1:1-Nummer von Jeff Lynne’s E.L.O. und die restlichen Nummern sind allesamt Stadionhymnen, die das Publikum in den glorreichen 1970’s  ausflippen ließen.

Dieses Album ist eine wahre Überraschung. Es ist musikalisch aus der Zeit gefallen und klingt trotzdem so herrlich modern und erfrischend. In Anleihen kann man auch ein bisschen Retro-Prog à la Spock’s Beard vernehmen. Hier zeigt sich wieder einmal, was Schweden ein feines Händchen für tollen Melodien und Kompositionen haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Horisont - Sudden Death

Letzte Aktualisierung am 25.09.2022 um 04:07 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API