„In der Weihnachtsbäckerei“ – die 20 beliebtesten Weihnachtslieder von Rolf Zuckowski als Doppelalbum

VERÖFFENTLICHUNG» 02.11.2012
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

Die bereits kurz nach den Sommerferien in den Supermarktregalen auftauchenden Lebkuchen habe ich noch tapfer ignoriert, aber nun Anfang November nach dem ersten Kälteeinbruch muss auch ich mich langsam auf den bevorstehenden Advent einstellen. Passend dazu flattern schon die ersten Weihnachtsalben ins Haus. Und wie alle Jahre wieder ist auch unser alter Freund Rolf Zuckowski dabei. Der unermüdliche Liedermacher hat es sich diesmal allerdings einfach gemacht und veröffentlicht ein Best Of seiner beliebtesten Advents- und Weihnachtslieder.

CD 1 des Doppelalbums „In der Weihnachtsbäckerei“ enthält die Originalaufnahmen von 20 Titeln wie „Guten Tag, ich bin der Nikolaus“, „Es schneit“, „Winterkinder“, „Ich wünsche mir zum heiligen Christ“, die alle inzwischen zu Weihnachtsklassikern geworden sind, allen voran natürlich das Titellied „In der Weihnachtsbäckerei“. Mit dabei sind aber auch Rolfs beliebte Interpretationen traditioneller Lieder wie „Schneeflöckchen, Weißröckchen“, „Leise rieselt der Schnee“ und „Kling, Glöckchen“, sowie „Wann kommst du, Weihnachtsmann“, die deutsche Fassung des französischen Klassikers „Petit Papa Noel“.

Die Zusammenstellung der 20 Titel ist nicht neu. Die auf CD 2 enthaltenen Instrumentalaufnahmen wurden bereits 2001 erstmals veröffentlicht und sind unter dem Titel „Hört, wie der Dezember klingt“ auch in der 2009 erschienenen CD-Box „Rolfs Großer Weihnachtsschatz“ enthalten. Trotzdem macht es Sinn, das Ganze nun zusammen mit den Originalen und einem schön gestalteten Booklet mit allen Texten nochmal herauszubringen – beispielsweise für die aktuelle Elterngeneration, die so die Lieblings-Weihnachtslieder ihrer Kindheit mit ihrem eigenen Nachwuchs wieder erleben können. Wer allerdings schon eine komplette Zuckowski-Sammlung im Regal stehen hat, kann auf dieses Doppelalbum getrost verzichten.