Jean-Michel Jarre: Oxygene geht nach 40 Jahren in Runde 3

VERÖFFENTLICHUNG» 02.12.2016
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL»
Jean-Michel Jarre Oxygene 3 bei Amazon bestellen

Gerade erst hat Jean-Michel Jarre seinem spektakulären Projekt „Elektronika“ eine Volume 2 beschert und die Szene mit einer Legion an Kollaborationen ordentlich aufgemischt, da ist auch schon wieder sein Hauptwerk „Oxygene“ dran und wird zu einer stattlichen Trilogie ausgeweitet.

Vierzig Jahre ist es her, dass der französische Komponist und Musiker mit seinem Synthesizer-Klassiker „Oxygene“ die Welt der elektronischen Musik für immer veränderte. Neben Mike Oldfields „Tubular Bells“ und den New-Age-Spielereien von Tangerine Dream hat wohl kein Instrumentalwerk solche Auswirkungen auf den internationalen Musikmarkt gehabt.

Der Erfolg des Albums, von dem bis heute mehr als zwölf Millionen Exemplare verkauft wurden, hat 1976 sicher nicht nur den Komponisten sondern auch die Verantwortlichen der Plattenfirmen kalt erwischt. Wer konnte auch ahnen, dass Jarre mit „Oxygene (Part IV)“ einen Ohrwurm geschaffen hat, der trotz seines sperrigen Titels heute noch die Massen zu begeistern weiß. Legendär ist auch das Cover-Artwork: ein Bild der Erde, aus dem sich wie unter einer Kruste ein menschlicher Schädelknochen herausschält.

40 Jahre nach der Veröffentlichung seines faszinierenden ersten „Oxygene“-Releases und 20 Jahre nach „Oxygene 2“, fügt Jarre dem Werk jetzt sieben neue Original-Kompositionen namens „Oxygene Part 14-20“ hinzu, um vier bahnbrechende Jahrzehnte Musikgeschichte würdig abzurunden.

Er ging genauso vor wie auf dem ersten Teil 1976: Er schloss sich sechs Wochen am Stück in sein Studio ein, um ein Meisterwerk zu erschaffen. Seine Inspiration bestand darin, seinem bedeutendsten Klassiker ein zeitgenössisches Gefühl zu verleihen und das Ergebnis enttäuscht nicht: Jarre beweist sich erneut als echter Visionär im Genre der elektronischen Musik.

Das Ergebnis ist ein Werk der alten Schule und ein Ausflug durch die Jahrzehnte. Nicht so innovativ wie „Elektronika“, aber voll von schwebenden Synthesizerklängen und sphärischer, großflächiger Musik. Mal düster und erwartungsschwanger, dann ausgesprochen hell und optimistisch. Alles in allem klingt das Ergebnis sehr melodisch und zeitlos gut. 40 Minuten, die eine Reise in den Klangkosmos des Franzosen wert sind.

„Das erste Oxygene nahm ich auf einem 8-Spur-Rekorder mit sehr wenigen Instrumenten auf, weil ich keine andere Wahl hatte, als minimalistisch zu arbeiten. Diesen minimalistischen Ansatz habe ich auf Oxygene 3 versucht beizubehalten. Einige Momente sind nur um ein oder zwei Elemente herum aufgebaut, so wie auf der ersten Ausgabe.“ Es steckt noch viel Musik in dem inzwischen 68jährigen – und er kann auch im Alter noch großartiger Pionier sein.

„Oxygene 3“ ist ab sofort als Stream sowie auf transparenter 180gm Vinyl und CD verfügbar. Ebenso erhältlich ist das Ultimate Oxygene-Trilogy Boxset, das neben allen drei Oxygene-Alben auf CD und Vinyl auch einen Bildband mit raren Fotos und Notizen zur Geschichte von Oxygene beinhaltet.

Unsere Jean-Michel Jarre Empfehlung

Oxygene Trilogy (3CD Digipack)
18 Bewertungen
Oxygene Trilogy (3CD Digipack)
  • Jean-Michel Jarre, Oxygene Trilogy (3CD Digipack)
  • Sony Music Catalog (Sony Music)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 19.08.2017 um 14:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Jean-Michel Jarre

Bestseller Nr. 1
Oxygene 3
Sony Music Catalog - MP3-Download
8,99 EUR
Bestseller Nr. 2
Original Album Classics
Jean-Michel Jarre, Original Album Classics - Sony Music Catalog (Sony Music) - Audio CD
12,99 EUR
Bestseller Nr. 3
Electronica 1: The Time Machine
Jean-Michel Jarre, Electronica 1: The Time Machine - Columbia d (Sony Music) - Audio CD
9,89 EUR

Letzte Aktualisierung am 18.08.2017 um 21:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API