Jennifer Rostock und die Dinge im Leben, die uns wach halten: „Schlaflos“

VERÖFFENTLICHUNG» 17.01.2014
BEWERTUNG» 9 / 9
ARTIST»
LABEL»
Jennifer Rostock Schlaflos bei Amazon bestellen

Seit sieben Jahren schon mischen Jennifer Rostock inzwischen den hiesigen Musikzirkus auf. Der verdiente Lohn für ihre solide Arbeit wäre ein Nummer-1-Album, doch da hat sich Altmeister Peter Maffay noch dazwischen geschoben. Macht nix – wenn man die Umtriebigkeit von Sängerin Jennifer Weist und ihrer kongenialen Truppe betrachtet, kann man davon ausgehen, dass das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist.

Wenn ich an den ersten Longplayer „Ins offene Messer“ zurück denke, dann klang das noch sehr ungeschliffen und roh. Schon damals war klar, dass es um mehr geht als rockige Discomusik. Hinter den unkonventionellen und manchmal etwas verwirrenden Texten steckte äußerst anspruchsvolle Musik. Solide ging es dann mit dem wie ein Soundtrack aufgemachten „Der Film“ weiter. Sehr mutig, solche Experimente schon beim zweiten Album zu wagen. Energiegeladen startete die Band durch und entfaltete vor allem live ihre Qualitäten. So war spätestens bei „Mit Haut und Haar“ der Sprung in die erste Liga geschafft. Und das ohne die üblichen Verbiegereien: Unbeeindruckt von modischen Spielchen und dem Zwang, unbedingt etwas Neues bieten zu müssen, blieb sich das Quintett stilistisch treu und arbeitete unbeirrt mit der gleichen Mischung aus NDW-Sound, elektronischen Elementen und einer gehörigen Portion guter Rockmusik.

2012 erschien eine Live-DVD, die das laute, unbändige, schrille, wahnsinnige und kreative Element des Quintetts, das immer noch in der Urbesetzung zusammen ist, im visuellen Mitschnitt zeigte. Jetzt ist wieder ein Studioalbum dran. Fans, die sich das Teil in einer Deluxe Edition vorbestellten, können sich zudem an einer Making-Of-DVD, einem akustischen Album namens „Stromlos“ und einem Remix-Album namens „Tanz, los!“ erfreuen.

Damit wären Fanfreundlichkeit und der fortwährend große Erfolg erklärt. Bleibt noch die Musik. Und die ist auch beim vierten Werk vom Feinsten. Es ist zwar kein Konzeptalbum, doch thematisch geht es nicht nur im Titelsong um die Dinge im Leben, die uns wach halten. Seien es Ängste („Schlaflos“), durchfeierte Nächte  („Phantombild“) oder die Leiden und Leidenschaften der jungen Generation („Echolot“). Die Texte waren schon immer sehr eigen, manch einem sogar zu wirr und sperrig. Musikalisch ist das Album sehr vielfältig, springt von Rock über Punk zu Balladen. Und auch der Dancefloor wird in den Tiefen der Nacht nicht vergessen. Kein Wunder, dass verschiedenste Synthesizer mit im Spiel sind und bisweilen starken NDW-Sound erzeugen.

Vielleicht sind es diesmal nicht einzelne Songs, die sich als Ohrwürmer in die Gehörgänge schleichen. Doch das Album wirkt noch stärker als Ganzes. Mir gefallen momentan die Härte von „Ein Schmerz und eine Kehle“, das mit Madsen, Mc Fitti, Grosstadtgeflüster und Feine Sahne Fischfilet eingespielte „K.B.A.G. “ (Kein Bock aber Gästeliste) und das bildgewaltige „Wenn der Wodka zweimal klingelt“. Das kann sich aber im nächsten Durchlauf schon wieder ändern – und das macht schließlich ein fantastisches Album aus.

[amazonButton]Schlaflos kansnt Du hier bestellen.[/amazonButton]

Unsere Jennifer Rostock Empfehlung

Schlaflos
141 Bewertungen
Schlaflos
  • Jennifer Rostock, Schlaflos
  • Warner Music International (Warner)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 21.10.2017 um 05:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Jennifer Rostock

Bestseller Nr. 1
Worst of Jennifer Rostock
Four Music Productions - MP3-Download
11,99 EUR
Bestseller Nr. 2
Genau in Diesem Ton
Jennifer Rostock, Genau in Diesem Ton - Four Music (Sony Music) - Audio CD
5,99 EUR
Bestseller Nr. 3
Schlaflos
Jennifer Rostock, Schlaflos - Warner Music International (Warner) - Audio CD
5,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 21.10.2017 um 07:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API