Kai Hohage: Tierlieder zum Singen Lachen Lernen

VERÖFFENTLICHUNG» 30.05.2014
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

Bisher hat sich der in Hamburg lebende Musiker Kai Hohage hauptsächlich als Songwriter und Hörspielproduzent einen Namen gemacht. Mit „Singen Lachen Lernen“ veröffentlicht er nun seine erste eigene Kinderlieder-CD.

Die 20 größtenteils neuen Lieder richten sich an Kinder ab etwa drei Jahre und handeln von den verschiedensten Tieren. „Die freche Fliege“ richtet ein Chaos in der Küche an, „Die schlaue Schlange“ spielt Verstecken und „Die kleine grüne Raupe“ wird natürlich am Ende ein schöner Schmetterling. Der „Bananenfrosch“ erzählt von seinem Lieblingsessen, die „Kleine Spinne“ muss ihr Netz verteidigen und „Die Katze möchte kuscheln“. Es gibt Lernlieder wie „Alle Krakenkinder“, bei dem man mitzählen und rechnen kann, lustige Mitmachlieder wie „Hallo kleiner Eisbär“ und Lieder, die einfach nur Spaß machen wie „Party im Zoo“.

Musikalisch bietet das Album einen Querschnitt durch unterschiedliche Stilrichtungen. Mal klingt es nach klassischen Kinderliedern, mal poppig, mal jazzig, oder es kommt sogar Karibik-Feeling auf. Neben den zahlreichen Neukompositionen gibt es auch ein paar alte Bekannte wie das zauberhafte „Wenn sich die Igel küssen“, das schöne Fingerspiel „Klein Häschen“ oder La Cucaracha in der deutschen Version „Die Kakerlake singt Tralala“.  Und zum abschließenden „Libellentanz Akatombo“ hat sich Kai Hohage durch ein japanisches Volkslied inspirieren lassen.

Für die Zielgruppe, also Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter, ist „Singen Lachen Lernen“ ein unterhaltsames und lehrreiches Album, das für musikalische Abwechslung im Kinderzimmer sorgt. Ältere Kids wird man aber nicht mehr mit allen Liedern begeistern können – und wahrscheinlich auch nicht alle Eltern.

[amazonButton]Hier kannst Du „Singen Lachen Lernen“ bestellen[/amazonButton]