Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Metallica-Download-Festival-Hockenheimring

KK’s Priest: Judas Priest lassen grüßen und erfreuen die Fans

KK's Priest • Sermons Of The Sinner
VÖ: 01.10.2021
7 von 9 Punkten

KK’s PRIEST, die Band bestehend aus dem renommierten ehemaligen Judas Priest-Gitarristen KK Downing und dem ehemaligen Sänger Tim „Ripper“ Owens, freut sich, die Veröffentlichung von SERMONS OF THE SINNER über Explorer1 Music Group/EX1 Records am 01. Oktober ankündigen zu können.

Die kraftvolle erste Single von SERMONS OF THE SINNER mit dem Titel „Hellfire Thunderbolt“ ist ebenfalls ab heute erhältlich und bietet ein atemberaubendes neues Performance-Video. Zu dem Song erklärt Downing: „Wir freuen uns, endlich unseren ersten Track der Welt präsentieren zu können. Es gibt einen echten Geschmack des Sounds und zeigt die großartigen Spieler, die ich in dieser Band habe. Wir können es kaum erwarten, dass die Fans die Platte hören.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit KK Downing an der Gitarre ist bei KKs PRIEST auch das Ex-Judas-Priest-Mitglied Tim „Ripper“ Owens am Gesang zu hören, der acht Jahre lang Frontmann der Band war und zwei Studioalben aufgenommen hat, Jugulator mit dem für GRAMMY® nominierten Track „Bullet Train“ und Demolition, plus zwei Live-Alben. Dazu gesellen sich Tony Newton (Voodoo Six) am Bass, A.J. Mills (Hostile) an der Gitarre und Sean Elg (DeathRiders/Cage) am Schlagzeug. Der ursprüngliche Schlagzeuger Les Binks hat sich leider eine Handgelenksverletzung zugezogen, wird aber bei Tourneen der Band besondere Live-Gastauftritte haben.

SERMONS OF THE SINNER ist eine unglaubliche Sammlung zukünftiger Metal-Klassiker, die mit Sicherheit eine der herausragenden Metal-Veröffentlichungen des Jahres 2021 sein wird. KK Downings genredefinierender Gitarrenstil trug dazu bei, den ikonischen Sound von Judas Priest zu etablieren und sie zu einem der Top-Heavy-Metal-Bands aller Zeiten, die zahlreiche Auszeichnungen erhielten, darunter einen GRAMMY® im Jahr 2010 für die „Beste Metal-Performance“, insgesamt fünf GRAMMY®-Nominierungen und Multi-Platin- und Gold-Veröffentlichungen.

Hier wird dem Sound von Judas Priest gehuldigt und ihn neu in Szene gesetzt. Die Fans wird es freuen, wenn sie den Sound nun von den offiziellen Priestern und Downing Priestern gepredigt bekommen.