Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Leprous: Ein Lichtblick am entferntesten Punkt zur Sonne

Leprous  •  Aphelion
Veröffentlichungsdatum: 27.08.2021
Unsere Bewertung: 9 von 9 Punkten

Wenn man das Licht am Ende des Tunnels in Ton umwandeln könnte, kann man darauf wetten, dass es genau wie Leprous klingen würde. In den letzten zwei Jahrzehnten haben die norwegischen Einzelgänger einige der tiefgründigsten und lohnendsten Musikstücke produziert, die man sich vorstellen kann, und sich von ihren Anfängen als überschwängliche Prog-Metal-Entdecker bis zu ihrem aktuellen Status als eine der einzigartigsten und faszinierendsten Bands der modernen  progressiven Musik stetig weiterentwickelt.

Im Jahr 2019 veröffentlichte Leprous Pitfalls, ihr sechstes Studioalbum und die persönlichsten Songs, die Solberg je geschrieben hat. Es beschreibt die Kämpfe des Multiinstrumentalisten mit Depressionen und Angstzuständen und wurde allgemein als Karrierehöhepunkt gefeiert. Mit umfangreichen Tourplänen, die durch eine unerwartete globale Pandemie vereitelt wurden, konnten die Norweger ihre Pläne für Pitfalls nicht abschließen, aber die gute Nachricht ist, dass während des Lockdowns im letzten Jahr keine Zeit verschwendet wurde. Zusammengesetzt in drei verschiedenen Studios, ist Leprous’ siebtes Album Aphelion eine weitere monumentale künstlerische Errungenschaft und die überraschendste und dynamischste Platte, die sie je gemacht haben.

 

Der stetige musikalische Wandel, die trotzdem unverkennbare Spielweise und der einzigartige Gesang Einar Solbergs machen die Band zu einem wahrhaftigen Leuchtturm im progressiven Musikgenre. Ihre Entwicklung weg vom progressiven Metal hin zu poppigeren, progressiveren Spielarten dürfte einige Fans enttäuscht haben, aber viel mehr Anhänger generiert haben. Mit Aphelion setzen die Norweger einen Meilenstein, der schwer verrückbar sein wird.

„Wir haben dieses Mal mit vielen verschiedenen Leuten zusammengearbeitet. Wir haben es in drei verschiedenen Studios aufgenommen. Es ist ein bisschen so, als ob einige in einem aufgenommen wurden und einige in einem anderen und einige in einem anderen, und dann wurden ein paar Songs in allen dreien aufgenommen! Aber als Gäste hatten wir wieder Raphael Weinroth-Browne am Cello und Chris Baum an der Violine, und diesmal hatten wir eine norwegische Blasmusikgruppe namens Blåsemafiaen, die dieses Jahr fast den norwegischen Eurovisionswettbewerb gewonnen hätte! Aber sie sind extrem gut und spielen auf Running Low und Nighttime Disguise. Es ist das erste Mal, dass wir eine komplette Blechbläsergruppe auf einem Album haben.“

„Ich denke, wie jede andere Band planen wir, so schnell wie möglich live zu spielen. Ich glaube nicht, dass jemand lange warten wird! Deshalb haben wir für Dezember dieses Jahres eine Tour angekündigt, die ein 20-jähriges Jubiläum ist. Es wird ein chronologischer Satz von unseren frühen Demos bis heute sein. Zum Glück haben wir die Band sehr jung gegründet, als ich 16 war und Tore 15, aber vor drei Jahren fühlte ich mich tatsächlich älter. Ich habe mich damit abgefunden, älter zu werden, mehr als damals. Ich freue mich sehr auf das, was als nächstes kommt!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden