Martin and James – „Life’s A Show“: Die Schotten schicken ihr Statement in die Welt

VERÖFFENTLICHUNG» 30.08.2013
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

„Matilda“ ist einer dieser Songs, die sich im Ohr festsetzen und dann nicht mehr so schnell raus zu bekommen sind. Ein kleiner Sommerhit, wie es ihn vor einigen Jahren von Train („Hey, Soul Sister“) gab – beschwingt und frei von der Leber weg. Es lohnt sich auf jeden Fall, dem kompletten Album seine Aufmerksamkeit zu schenken, das kürzlich erschienen ist.

Martin Kelly und James O’Neill stammen aus Glasgow und machen seit 1999 zusammen Musik. Seit 2008 leben die Singer / Songwriter in Berlin und haben neben ihrem selbst betitelten Debüt zwei EPs veröffentlicht. In Europa bei den Händlern gelistet, in Großbritannien nur als Import oder Download erhältlich. Das ist der Preis, wenn man der Heimat den Rücken kehrt.

In Deutschland scheint es den Schotten aber ganz gut zu gehen. „Life’s A Show“ ist nicht nur optimistisches Lebensmotto, sondern auch ein melodienreicher Rundumschlag durch die Folkszene. Die beiden werden nicht müde zu bekennen, dass sie Fans der Beatles, der Stones, von Simon and Garfunkel, Crowded House und Led Zeppelin sind. Wie gutes Songwriting funktioniert, ist ihnen durchaus bekannt. Hinzu kommen ein sehr harmonischer, zweistimmiger Gesang und die insgesamt äußerst gitarrenlastige Ausrichtung. Ein Folk-Duo also, wie es im Buche steht.

Da finden sich nette melancholische Geschichten wie „My Dog Don’t Like The Rain“, Songs, die deutlich an Simon and Garfunkel erinnern, wie „Cynical Skin“, „I Know A Girl“ und vor allem „You’ll Be Gone I’ll Be Here“ – da ist die Ausrichtung sehr schwermütig. Fröhlicher, bisweilen rockiger wird es mit „Where I Belong“ und „See No Land“. Meine Highlights sind aber (neben „Matilda“) die folkigen Aushängeschilder „The Rope“ und „Life’s A Show“. Hier sieht man die beiden förmlich in der Fußgängerzone stehen und ihre Songs schmettern.

Stilistisch erinnert das Album insgesamt an Passenger. Zwar ohne Welthit, aber voll Sommer, Sonne, Harmonie – auch im September noch gut genießbar.