Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Mayhems Double-Feature-EP hat auch eine helle Seite

Mayhem  •  Atavistic Black Disorder / Kommando
Veröffentlichungsdatum: 09.07.2021
Unsere Bewertung: 8 von 9 Punkten

Als Wiedergutmachung für die unterbrochene Tour bzw. die abgesagten Termine veröffentlichen Mayhem eine EP mit drei Songs aus den Aufnahmesessions ihres letzten Albums und packen noch vier Punk-Klassiker obendrauf.

Die drei originären Mayhemsongs sind dicht an den an den altbekannten Stücken und bieten nicht viele Überraschungen für die eingefleischten Jünger. Umso erfreulicher sind die vier Punk-Klassiker, die die Düstermetaller hier einspielen: In Defense Of Our Future (Discharge), Hellnation (Dead Kennedys), Only Death (Rudimentary Penis) und Kommando (Ramones). Lange hat man schon nicht mehr so gut interpretierte Punkcover gehört. Und noch überraschender ist die gesangliche Habitus von Attila, der die Intonation eines Jello Biafra wahrlich beherrscht und selbst in der Ansagepassage nicht patzt. Commando von den Ramones wird hier nicht einfach nur nachgespielt so zelebriert. Hier gilt definitiv: PunX Not Dead!

 

„Natürlich wäre diese Zeit perfekt gewesen, um an einem neuen Album zu arbeiten, aber wir sind nicht die Art von Band, die sich hinsetzt und an einem Album arbeitet, nur weil eine Pandemie im Gange ist“, bekennt Teloch. „Es ist zu einfach, und ich sehe auch, dass alle anderen auf diesen Zug aufspringen. Also scheiß drauf! Es ist besser für uns, nicht zu planen, was wir tun werden, sondern lieber mit dem Schreiben zu beginnen und zu sehen, wohin es uns führt. Natürlich vermisse ich das Touren und ich hatte nicht wirklich erkannt, wie glücklich wir waren, die Möglichkeit zu haben, auf der ganzen Welt so aufzutreten, wie wir es getan haben.“

„Ich hatte letztes Jahr meinen ersten richtigen Urlaub“, schließt Necrobutcher. „Der erste seit 1996, also war dieses beschissene Jahr eigentlich gar nicht so beschissen! Solange wir 2022 wieder zur Normalität zurückkehren, geht es mir gut!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden