Montreux Sounds setzt die Veröffentlichung von Konzertmitschnitten mit „Alanis Morisette – Live At Montreux 2012“ fort

VERÖFFENTLICHUNG» 19.04.2013
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

Das Montreux Jazz Festival zählt zu den renommiertesten Festivals weltweit, dass längst nicht nur Jazz-Größen, sondern Künstlern verschiedenster Musikrichtungen eine Bühne bietet. Die besten Konzert-Mitschnitte werden seit einigen Jahren in der beliebten Reihe „Live At Montreux“ auf DVD und CD veröffentlicht – so aktuell auch der Auftritt von Songwriterin Alanis Morisette, die im Juli 2012 bereits zum dritten Mal in Montreux Station machte, diesmal mit ihrem Album „Havoc And Bright Lights“ im Gepäck.

Die DVD enthält die komplette etwa 90minütige Show, in der Alanis nicht nur Songs von der damals noch gar nicht veröffentlichten neuen CD präsentiert, sondern ihr Publikum auch mit zahlreichen Klassikern aus ihrer gesamten Karriere begeistert. Von „All I Really Want“ über  „Head Over Feet“ bis zu „Hands Clean“ singt sie fast alle ihre Hits, aber auch ruhigere und weniger bekannte Titel wie „Flinch“, „Forgiven“ oder „Uninvited“.

Die Musik steht bei Alanis eindeutig im Mittelpunkt. Außer einer professionellen Lightshow passiert wenig Spektakuläres auf der Bühne, und auch die Band hält sich ziemlich im Hintergrund. Nach dem atmosphärischen Opener „I Remain“, den Alanis noch aus dem Off singt, bewegt sie sich zu den nächsten Songs ständig über die ganze Bühne, was auch aufgrund der hektischen Kameraführung eher unruhig als energiegeladen wirkt. Wohler scheint sich die Sängerin dann ab „You Learn“ mit Gitarre hinter dem Mikroständer zu fühlen, viele Worte macht sie aber den ganzen Abend über nicht.

Es gibt einige Gänsehautmomente, etwa bei „Ironic“, wenn das Publikum die erste Strophe alleine singt, oder bei der entspannt groovenden Version von „Hand In My Pocket“ Auch die  Ballade „Havoc“ und die Zugabe „Thank You“ haben live eine ganz besondere Intensität. Andere Songs wie „Guardian“ oder „You Oughta Know“ entfalten aber nicht wirklich die Power, die man sich von einem Live-Auftritt erwartet.

„Alanis Morisette – Live At Montreux 2012“ bietet ein solides Konzerterlebnis mit überzeugender Ton- und Bildqualität, aber nicht unbedingt ein optisches Highlight. Wie bei der Montreux-Reihe üblich gibt es auch keinerlei Bonusmaterial, so dass man – bis auf drei Songs und die übers Konzert verteilten weiteren Teile von „I Remain“ – nicht viel verpasst, wenn man sich statt der DVD nur die Live-CD kauft.

Alanis Morissette – Live at Montreux 2012 gibt’s hier!

Alanis_BluRay