Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Movements: Emo-Alternative-Core-Rock – wie auch immer – nichts neues

Movements  •  No Good Left To Give
Veröffentlichungsdatum: 18.09.2020
Unsere Bewertung: 6 von 9 Punkten

Mit “No Goods Left To Give” veröffentlicht die 2015 gegründete Band Movements ihr zweites Full-Length-Album.

“Im Kern ist die neue Platte das, was wir schon immer waren, emotionale, echte und ehrliche Musik.”, erzählt Sänger Patrick Miranda über das neue Album. Inhaltlich geht es in erster Linie um geistige Gesundheit, Beziehungskram und sonstige wichtige verarbeitbare Dinge aus den Leben der Bandmitglieder. Das hört sich hochtrabend an für Mittzwanziger und ist doch schon fast universell auf jeden anwendbar.

Musikalisch spielt sich die Platte zwischen einem Mix aus Alternative Rock, Post-Hardcore, Emo-Core mit dem Schwerpunkt auf Emo ein. Das liest sich erstmal spannend, ist es aber beim ersten Hör dann doch nicht mehr, weil man die Songstrukturen alle bereits von irgendwoher kennt und nichts wirklich neues oder unvorhersehbares bietet. Alles plätschert gefällig vor sich hin.

“Ich würde es lieben, wenn die Leute sagen: ‘Ich möchte mit dieser Band wachsen'”, meint Patrick. „Wir versuchen immer, Fortschritte zu machen. Das war für uns selbstverständlich. Ich hoffe, die Zuhörer wollen mit uns weiterreisen.“ – Das wäre der band zu wünschen, dafür müssten sie allerdings noch ein Stückchen weiterreisen und einen eigenen, vielleicht steinigeren Weg einschlagen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden