MUSIKLADEN – Auferstehung der 70er und 80er Jahre

  bei Amazon bestellen

Die TV-Sendung „Musikladen“ war ein wichtiger Teil deutscher Musik- und Fernsehgeschichte. Die von Radio Bremen inszenierte Sendung lief in der ARD von Dezember 1972 bis Ende November 1984 mit insgesamt 90 Folgen. Hinzu kamen noch 59 Folgen „Musikladen extra“. Im Mittelpunkt der legendären Sendung stand die Live-Musik. Als Nachfolger des „Beat Clubs“ präsentierte man neben Top Stars auch viele Newcomer, die durch ihre Auftritte in der TV-Show populär wurden. Viele Künstler, die zur damaligen Zeit neue Wege beschritten, oder sich gerade erst künstlerisch etablierten, hatten hier ihren ersten Auftritt. Unterschiedliche musikalische Stile und Moden – von Glam Rock, Prog Rock, Punk, New Wave oder Disco – wurden dort erstmals einem breiteren Publikum im TV präsentiert. Die Liste der Künstler, die in der Sendung auftraten, liest sich wie die Namen in einem Pop- und Rocklexikon: Rod Stewart, Tina Turner, Johnny Cash, Blondie, Meat Loaf, Roxy Music, The Jacksons und viele andere.

Für Nostalgiker und die interessierten Jugendlichen von heute, die gerne wissen wollen, was Mama und Papa anstelle von VIVA und The Dome angeschaut haben, öffnet Sony Music den „Musikladen“ neu mit der Veröffentlichung von vier Doppel-CDs und einem 3-DVD-Set. Die CDs sind in unterschiedliche Genres oder Dekaden aufgeteilt. Der Titel steht dabei als Programm. „Musikladen – Die legendären Rock Hits“ bietet 40 Klassiker darunter zum Beispiel Heart: „Barracuda“, Thin Lizzy: „Whiskey In The Jar“, BTO: „You Ain´t Seen Nothing Yet“, Ike & Tina Turner: „Nutbush City Limits“ oder T. Rex: „20th Century Boy“. Das poppige Pendant dazu: „Musikladen – Die legendären Pop Hits“ präsentiert ebenfalls 40 Erfolge, darunter Albert Hammond „It Never Rains In Southern California“, Sony & Cher:  „I´ve Got You Babe“, Pat Benatar: „Love Is A Battlefield“, Blondie: „Denis“ oder Culture Club „Do You Realy Want To Hurt Me“. Die anderen beiden Doppel-CDs „Musikladen – Die Hits der legendären 70er“ und „Musikladen – Die Hits der legendären 80er“ bieten dem Titel entsprechend Songs aus dem jeweiligen Jahrzehnt.

Die drei DVDs schließlich bieten einen Best-of-Set durch die Sendungen der 70er und 80er Jahre. Das Ergebnis kommt in ordentlicher TV-Qualität. Leider sind die Songs ziemlich bunt durcheinander gewürfelt und folgen nicht gerade der chronologischen Reihenfolge. Macht aber nix. Der historische Wert entschädigt für vieles. Meine Highlights sind Meat Loaf, Frankie Goes To Hollywood, natürlich die legendären Village People und Bonnie Tylers „Holding Out For A Hero“. So wird jeder in den 476 Minuten Gesamtspielzeit seine eigenen Favoriten ausmachen können. Und das ist gut so.