„Never My Love“ – eine Anthology mit 4 CDs feiert Donny Hathaway

VERÖFFENTLICHUNG» 08.11.2013
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST» ,
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

„You’ve Got A Friend“ – was für ein genialer Song (im Original von Carole King), den Donny Hathaway im Jahr 1971 gemeinsam mit Roberta Flack zelebrierte. Auch wenn der Name des großen Soulmeisters 35 Jahre nach seinem frühen Tod nicht mehr oft in den Medien präsent ist, so werden doch viele ihre ganz persönlichen Songs haben, die sie mit dem Mann aus St. Louis verbinden. Vor allem seine Stücke im Duett mit der Seelenverwandten Roberta Flack sind allererste Sahne.

Donny war schon als Kinder ein musikalisches Wunder, begann früh zu singen und Klavier zu spielen. Das brachte ihm ein Stipendium an der Howard University in Washington ein und im Anschluss wurde er als Songwriter, Sänger und Produzent tätig. Leider gibt es nur fünf echte Studioalben aus seiner Feder, denn er litt bereits in jungen Jahren an Depressionen, die auch das Verhältnis zu seinen musikalischen Freunden beeinträchtigten. Während der Aufnahmen zum fünften Studioalbum (dem zweiten gemeinsam mit Roberta) wurde er tot vor seinem Hotel aufgefunden. Die Umstände sind nicht endgültig geklärt, aber man geht von einem Suizid aus.

Die Retrospektive und Anthologie „Never My Love“ gedenkt auf vier Silberlingen diesem einzigartigen Künstler. Das Paket hat Taschenbuch-Format und enthält eine dicke Booklet-Broschüre, die auf 19 informativen Seiten die Geschichte Hathaways aus der Sicht des Musikjournalisten Charles Waring erzählt.

Die CD-Sammlung enthält Studio- und Liveaufnahmen aus Donnys Karriere, davon 23 bisher unveröffentlichte Tracks. Disc 1 ist quasi eine „Best Of“ der drei Studioalben, die er ohne Roberta aufnahm. Hinzu kommen noch Stücke des Soundtracks zu „Come Back Charleston Blue“, den er 1972 schrieb. Disc 2 bietet 13 bisher unveröffentlichte Studiotracks aus den Archiven. Disc 3 zeigt Hathaways Live-Qualitäten mit einem Konzert aus 1971 „Live At The Bitter End“, das in Greenwich Village aufgenommen wurde. Und Disc 4 ist in meinen Augen das Herzstück, denn seine Duette mit Roberta Flack – hier finden sich 13 Songs – gehören zu den wichtigsten Kollaborationen der Musikgeschichte.

Schön, dass Donny Hathaway so viele Jahre nach seinem Tod eine solche Würdigung erfährt. Soulfans dürften vor Freude im Quadrat springen!

Donny Hathaway Never My Love:the Anthology hier reinhören!

[youtube id=“eRwN2Pp2hUY“ width=“600″ height=“350″]