New Model Army lassen nach „Between Dog And Wolf“ jetzt „Between Wine And Blood“ folgen

VERÖFFENTLICHUNG» 05.09.2014
BEWERTUNG» 9 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
New Model Army Between Wine And Blood bei Amazon bestellen

Between Dog And Wolf„, das im September letzten Jahres erschien, gilt als das erfolgreichste Album in der 34-jährigen Bandgeschichte von New Model Army. Im Vereinigten Königreich und in Deutschland erreichte es die Top 30 der Charts und erhielt überragende Kritiken (unsere findet ihr übrigens hier). Jetzt legt die Band um Mastermind Justin Sullivan mit „Between Wine And Blood“ quasi noch eine Zugabe nach. Ein Album, das zugleich Mini-Studioalbum und Live-Album ist. Gefüllt ist es mit sechs brandneuen Studiosongs sowie elf Live-Songs, aufgenommen bei der aktuellen Tour in London, Nottingham, Köln, Cambridge und Amsterdam, verteilt auf zwei CDs, im schicken Hardcoverbook-Format und mit dem gewohnt geschmackssicheren Artwork von Joolz Denby. Das Auge isst schließlich mit.

Der für das Frühjahr diesen Jahres geplante zweite Teil der „Between Dog And Wolf“-Tour musste ja bekanntlich verschoben werden, weil bei Schlagzeuger Michael Dean Blutgerinnsel in den Beinen diagnostiziert wurden, weshalb ihm die Ärzte empfahlen, vorerst keine Konzerte zu spielen. Anstatt aber eine Pause einzulegen, nutzten New Model Army die unerwartet freie Zeit, um an sechs brandneuen Songs zu arbeiten, denen Joe Barresi (Queens Of The Stone Age, Tool) dann in Los Angeles den letzten Schliff verlieh. Das Ergebnis ist nicht etwa die logische Fortsetzung von „Between Dog And Wolf“, sondern eine Songsammlung, die noch einmal alle musikalischen Facetten des Quintetts aus Bradford aufblitzen lässt.

Der Opener „According To You“ etwa könnte auch aus den 90ern stammen. Da wurde noch stramm gerockt und alles klang irgendwie nach Straße, Schweiß und Dreck. „Angry Planet“ und „Happy To Be Here“ schlagen in die gleiche Kerbe, letzteres nur etwas kürzer und knackiger. Die dunkle und düstere Stimmung von „Between Dog And Wolf“ fehlt hier völlig. Zumindest nahezu, denn das drumdominierte „Guessing“ wäre auf „Between Dog And Wolf“ wahrscheinlich gar nicht weiter aufgefallen. Auf „Between Wine And Blood“ hingegen erhebt sich der Song zu einem grossartigen Stück Musik. Ja, ich wage sogar zu behaupten, dass es der beste New Model Army-Song seit „Here Comes The War“ von 1993 ist. Das Intro zu „Devil’s Bargain“ lässt an den Doors-Klassiker „Riders On The Storm“ denken. Ein leises, eindringliches… und ziemlich verregnetes Stück. Dafür heitert das nicht nur vom Titel, sondern auch vom Backgroundgesang her heitere „Sunrise“ die gute Laune am Schluss mächtig wieder auf. Nach diesen viel zu kurzen sechs Songs bleibt man mit dem dringenden Bedürfnis zurück, sie gleich noch einmal von vorne hören zu wollen.

Doch als Entschädigung dafür gibt es ja noch eine Live-CD obendrauf. Diese verzichtet erfreulicherweise auf die hundertste Wiederholung der üblichen Klassiker und konzentriert sich ganz auf „Between Dog And Wolf“. Elf der vierzehn Songs des Albums sind hier vertreten, lediglich „Qasr El Nil Bridge“, „Tomorrow Came“ und „Ghosts“ fehlen. Zudem gibt es ein Wiederhören mit Ed Alleyne Johnson, der bereits zwischen 1989 und 1994 auf den New Model Army-Konzerten seine Violine schwang. Und wer die Show im Kölner Palladium gesehen hat, der findet sich vielleicht sogar auf dem Foto im Booklet wieder. So oder so, ist die Live-CD eine gelungene Konserve für all diejenigen, die beim ersten Teil der Tour dabei waren und ein willkommener Anlass, um sich schon jetzt auf den zweiten Teil zu freuen.

Der wird dann ab Anfang Oktober nachgeholt. New Model Army werden dabei die neuen Songs ebenso präsentieren wie im Dezember in ausgewählten europäischen Städten auf den „Between Wine And Blood“-Shows mit doppelter Setlist. Folgende Termine solltet ihr euch also dringend vormerken:

[amazonButton]Hier kannst Du New Model Army „Between Wine And Blood“ bestellen![/amazonButton]

New Model Army Tour 2014

  • 03.10. Lindau – Club Vaudeville
  • 04.10. Augsburg – Kantine
  • 05.10. Freiburg – Jazzhaus
  • 07.10. Karlsruhe – Substage
  • 08.10. Saarbrücken – Garage
  • 09.10. Jena – F-Haus
  • 10.10. Coesfeld – Fabrik
  • 11.10. Kiel – Max
  • 12.10. Beverungen – Stadthalle
  • 18.10. Bremen – Aladin
  • 19.10. Celle – CD Kaserne
  • 20.10. Frankfurt – Batschkapp
  • 20.12. Köln – Palladium

[button color=“red“ link=“http://www1.belboon.de/adtracking/03681d0900ad03713b003a0c.html/&deeplink=http://www.ticketmaster.de/artist/new-model-army-tickets/23954″ target=“_blank“]New Model Army Tickets 2014 gibts hier[/button]