Nica & Joe erfreuen zur nahenden Weihnachtzeit mit „Magic Moments“

VERÖFFENTLICHUNG» 16.11.2012
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

Crossover von Klassik und Pop erfreut sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. Letztes Jahr schaffte es das Duo Nica & Joe mit diesem Stilmix sogar ins Finale der Castingshow  X Factor und veröffentlichte anschließend ein erfolgreiches Debütalbum. Und die Karriere geht weiter: Nachdem sie im Sommer mit ihrer Mentorin Sarah Connor auf Tour waren, haben Nica & Joe nun pünktlich zum Weihnachtsgeschäft das zweite Album „Magic Moments“ am Start.

Wie beim Vorgänger setzen die beiden ausgebildeten Sänger wieder auf die Neuinterpretation bekannter Popsongs mit großem Orchester und viel Gefühl. Die Songauswahl reicht dabei von Klassikern wie „I Don´t Want To Miss a Thing“ bis zu aktuellen Hits wie „Euphoria“. Sängerin Nica sorgt dabei gesanglich eher für die modernen Akzente, während ihr Partner Joe mit seinem opernreifen Tenor brilliert.

Titel wie „Per Te“ von Josh Groban oder auch „There You´ll Be“, hier mit italienischem Refrain, sind geradezu prädestiniert für die klassische Interpretation. Aber Nica & Joe wagen sich auch wieder an Songs aus weiter entfernten Stilrichtungen, wie etwa den Dance-Hit „Titanium“, Rihannas R´n´B-Ballade „Unfaithful“ oder gar das bereits oft gecoverte „Somebody That I Used To Know“. Der Mut zahlt sich aus, dann gerade diese Stücke sind besonders reizvoll im klassischen Gewand. Ebenso überzeugen „Someone Like You“ und „Bed Of Roses“, abgesehen von der Tatsache, dass Joe es manchmal mit dem Vibrato übertreibt. Zum Schluss gibt es mit „Wovon sollen wir träumen“ noch einen schönen deutschen Titel.

„Magic Moments“ bietet musikalische Unterhaltung mit Leidenschaft und auf hohem Niveau. Wer bekannte Songs gerne mal in anderer, prunkvoller Verpackung genießt, kann mit Nica & Joe hier wirklich magische Momente erleben.