Philm bieten eine filmreiche Vorstellung mit „Fire From The Evening Sun“

VERÖFFENTLICHUNG» 12.09.2014
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL»
Philm Fire From The Evening Sun bei Amazon bestellen

PHILM geht mit „Fire From The Evening Sun” in die zweite Runde. Die Urgesteine Lombardo und Nestler haben sich für ein weiteres Album voll musikalischer Experimente und Einfälle zusammengetan. Schon ihr erstes Album „Harmonics“ war ein volles audiotechnisches Lexika in Rock, Metal und Jazz. Ein expressionistisches und vielseitiges Projekt mit hohem Potential!

„Fire From The Evening Sun” schließt nicht an “Harmonics” an. Den Fokus hat die Band bewusst für ihre Fans geändert. Vielen Slayer-Anhängern waren die Songs zu überladen. Aber keine Sorge, denn PHILM wirken auch mit diesem Album nicht langweilig oder monoton. Im Gegenteil! Die kubanischen Elemente, die diesmal als fester Bestandsteil dienen, wirken eindringlich als Ohrwurm. In bester Tarantino-Art gibt es epische Musik für das Kopfkino. Besonders erfreulich klingt ihre Musik, wenn die Band zu härteren Klängen kommt und die bekannten Slayer-Drums sich mit den südländischen Percussions verbinden. Diese Momente tauchen zwar immer nur kurzweilig auf, aber sie geben dem Ganzen noch mehr Würze. In Sachen Gitarrenarbeit zeigt sich Multi-Könner Nestler nicht weniger kreativ. Von Prog-Rock bishin zu Post-Hardcore lassen die Herren keine Nische aus. Der Unterschied zur letzten Veröffentlichung liegt nicht an der Änderung vom Songmaterial, sondern am geschlossenen Aufbau der Songs. Das wirkt weniger konfus und lässt das Gefühl einer ausgebauten Jam-Session vergessen.

Wer wissen will, was Dave Lombardo wirklich mit seinen Drums kann und einfallsreichen Prog-Rock mag, sollte sich die neue PHILM Platte nicht entgehen lassen. Diese kunstfertige Kundgebung zeigt seiner ehemaligen Band was Ideenreichtum bedeutet. Einfach anhören, zurücklehnen und die Vorstellung genießen.

[amazonButton]Hier kannst Du Philm Fire From The Evening Sun bestellen[/amazonButton]