R.E.M.’s „Document“ wird 25 und bekommt eine Geburtstagsedition!

VERÖFFENTLICHUNG» 21.09.2012
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
R.E.M. Document Anniversary Boxset bei Amazon bestellen

Wenn du zehn REM-Fans nach ihrem Lieblingsalbum der Band aus Athens, Georgia fragst, kann es passieren, dass du ebenso viele Antworten bekommst. Eine Platte, die bei derartigen Umfragen immer weit vorne landet, ist „Document„. 1987 veröffentlichten die Mannen um Michael Stipe ihren fünften Longplayer und versammelten darauf nicht nur Hits und den rockigen Pop der Anfangstage. „It’s The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)“ und ”The One I Love” waren nur zwei der aussagekräftigen Wegweiser, die unmissverständlich aufzeigten, wohin die Fahrt für R.E.M. in den kommenden Jahren – mit Alben wie ”Out Of Time” oder „Automatic For The People“ – gehen sollte.

25 Jahre ist es her, dass „Document“ erstmals in den Regalen stand. Ein perfekter Zeitpunkt also, um das Originalalbum zu remastern und dem vor allem für Fans interessanten Deluxe-Treatment zu unterziehen. Den elf Ursprungstracks steht das bestens zu Gesicht – von „Findest Worksong“ über „Exhuming McCarthy“ bis hin zum abschließenden „Oddfellows Local 151“, weiß das Album auch ein Vierteljahrhundert nach seiner Erstveröffentlichung zu faszinieren.

R.E.M. mögen seit einigen Monaten Geschichte sein, das Werk der Jangle-Rocker ist allerdings lebendiger denn je. „Document“ bildet das Paradebeispiel für den College-Mainstream-Übergang des Quartetts; die opulente Wiederveröffentlichung trägt dieser exponierten Stellung im Backkatalog der Band Rechnung. Das einzige Manko ist, dass man darauf verzichtet hat, die sechs Bonus Tracks der 1993er Wiederveröffentlichung mit ins Boot zu nehmen. Dafür entschädigt ein 20 Song starkes Liveset (aufgenommen in Utrecht am 14. September 1987), das unter anderem auch Stücke wie „Driver 8“, „Begin The Begin“ und „So. Central Rain“ enthält, und die sehr schicke Box, in die man das gesamte Artwork samt der CDs gepackt hat.