Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!

Ruphus: “Flying Colors” – der Re-Release-Reigen geht weiter

Ruphus  •  Flying Colors
Veröffentlichungsdatum: 07.08.2020
Unsere Bewertung: 8 von 9 Punkten

“Flying Colors” ist das fünfte Album der legendären norwegischen Prog / Jazz-Rockband Ruphus, das ursprünglich 1978 veröffentlicht wurde. Nachdem sie eine Weile in Deutschland gelebt hatte, hatte die Band dort eine engagierte Anhängerschaft aufgebaut. Tatsächlich tourten sie so viel in Kontinentaleuropa, dass viele norwegische Plattenkäufer Ruphus für eine deutsche Band hielten!

Die Besetzung von „Flying Colors“ war die gleiche wie bei seinem Vorgänger „Inner Voice“: Kjell Larsen (Gitarre), Asle Nilsen (Bass), Sylvi Lillegaard (Gesang), Thor Bendiksen (Schlagzeug) und Jan Simonsen (Keyboards) . Das Album wurde erneut in den Rosenborg Studios aufgenommen und von Hans Petter Danielsen entwickelt.

“Inner Voice” ist die fünfte in einer Reihe von Ruphus-Neuauflagen von Karisma Records, die von Jacob Holm-Lupo (White Willow, The Opium Cartel usw.) remastered wurden. An dieser Folge von Ruphus Remaster- und Rerelease-Alben erkennt man, wie innovativ und kreativ die 1970er in Sachen Jazz-Rock und der Fusion verschiedener Stilrichtungen war und somit auch stilprägend für die kommenden Jahrzehnte in der populären Musik, denn ohne diese Experimentierfreudigkeit wären die großen Alben wie zum Beispiel eines Prince nicht möglich gewesen.

Ruphus hatte sich mit Hilfe des Rock- und Jazzgitarristen Terje Rypdal als Produzent zur Jazzrock-Band entwickelt. Die deutsche Metronome holte Ruphus zum ersten Brain-Festival am 26. Februar 1977 nach Essen, wo sie vor ca. 8000 Besuchern spielten. Nach einer kurzen Tournee im Jahre 1978, bei der sie auch auf dem zweiten Brain-Festival in Essen zu Gast waren, spielte die Gruppe ihre letzte LP in einem englischen Studio ein – “Man Made”, das mit Sicherheit auch als Remaster bei Karisma Records erscheinen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden