Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Seims "Four"

Unsere Wertung: 9 von 9 Punkten.

SEIMS: Atemberaubender, experimenteller Rock aus Down Under

Die australischen Experimental Rocker präsentieren am 22.10.2021 ihr heiß ersehntes neues Album Four.

Es sind die meterhohen Wall of Sounds und Gitarrenwände, die einen Staunen lassen. Trotz ihrer Zuordnung zum Math Rock ist es weniger Gefrickel und mathematisches Durchexerzieren von asymmetrischen Taktarten als das dissonante und chaotische Zusammenspiel von Synthies, Gitarren und Schlagzeug. Hinzu kommt mittlerweile auch klassische Instrumentierung wie Violinen und Celli.

Das neue Album Four wurde von Simeon Bartholomew selbst geschrieben und produziert, von Tim Carr (We Lost The Sea) entwickelt, von Alex Wilson (sleepmakeswaves) gemischt und von Jeff Lipton und Maria Rice gemastert. Neben Simeon, der selbst Bass, Gitarren, Synths, Klavier und Gesang spielt, bietet es auch atemberaubende Auftritte von Plini-Schlagzeuger Chris Allison, Kat Hunter & Susie Bishop an den Violinen & Tangents / FourPlay-Mitglied Peter Hollo an den Celli.

Für die Veröffentlichung von Four haben sich SEIMS erneut mit den australischen Labels Art As Catharsis und Bird’s Robe Records sowie erstmals dem europäischen Vinyl-Label Dunk Records zusammengetan.

Simeon merkt an:

„Ich habe es immer geliebt, Konzeptalben zu schreiben, und nachdem ich das Farbspektrum und seine Beiträge und Interaktionen mit sich selbst erkundet habe, habe ich über eine ähnliche Idee im verbalen Medium nachgedacht. Four wurde ursprünglich vom Myer Briggs-Indikator für Persönlichkeiten inspiriert.

Ich fand es immer faszinierend, wie Worte auf Papier allein durch den Ton und das Verhalten einer Person Schlussfolgerungen, Absichten oder Perspektiven ändern können und auch, wie sie basierend auf Ihrer Persönlichkeit, Ihrem Kontext und Ihrer Erkenntnis empfangen oder wahrgenommen werden können. Auf diesem Album dreht sich alles um unbeabsichtigt fehlinterpretierte Gespräche – mehrere Stimmen / Themen, die eine Sache sagen und auf ganz andere Weise empfangen oder falsch interpretiert werden, zum Guten oder zum Schlechten.”

Ursprünglich als Ein-Mann-Studioprojekt im Jahr 2012 konzipiert, hat sich die Band zu einem wilden Live-Act mit einigen der talentiertesten Musiker Sydneys entwickelt. SEIMS hat die Bühnen mit einer Vielzahl von Acts geteilt, darunter Tortoise, Regurgitator, We Lost The Sea & Jean Jean. Sie traten 2018 und 2019 bei Back-to-Back-Progfest-Events auf und tourten zweimal durch Japan, wobei sie auf Tokios berühmtem Math-Rock-Festival Bahamasfest auftraten.

Im Jahr 2020 sollten sie zusammen mit Opeth, This Will Destroy You und Swans auf der Hauptbühne des britischen Festivals ArcTanGent spielen, als die Pandemie die Verschiebung der Veranstaltung erzwang. Sie stehen nun für ihre erste UK/EU-Tour im Jahr 2022 an, mit einem erneuten Auftritt bei ArcTanGent.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Letzte Aktualisierung am 25.01.2022 um 03:57 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.