Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!

SHAMAN ELEPHANT: Ein psychedelischer Tagtraum

Shaman Elephant  •  Wide Awake But Still Asleep
Veröffentlichungsdatum: 29.05.2020
Unsere Bewertung: 8 von 9 Punkten

Im Reigen zahlreicher Veröffentlichungen psychedelischer Rockmusik in den letzten Monaten erscheint nun das zweite Album der norwegischen Newcomer SHAMAN ELEPHANT.

Als Shaman Elephants Debütalbum “Crystals” Ende 2016 veröffentlicht wurde, horchten die Prog-Fans auf und bemerkten eine Band, dien es schaftte Psychedelia der 60er und 70er Jahre mit modernem Progressive Rock zu verbinden und unter Beweis stellen konnte, dass diese Mischung so beeindruckend klang wie sich diese Kombi liest. Und jetzt, nachdem Shaman Elephant diese Fähigkeiten noch weiter ausbauen konnte, sind sie mit “Wide Awake but Still Asleep” zurück, einem Album, das zeigt, wie sehr die Band im Songwriting und in der musikalischen Entwicklung gereift ist, ohne dabei den beträchtlichen Charme des Debüts zu verlieren.

Der Opener und der titelgebende Track “Wide Awake But Still Asleep” entfaltet sich in seinen acht Minuten von ruhigen Gitarrenklängen, über postrockige Gitarrenwände und psychedelische Keyboardflächen zu einem Monolith modernen Heavy-Psych-Sounds. Die Jazz-Rocker von STEELY DAN erhalten dann auch mit Querflöten und jeder Menge musikalischer Würdigung eine gleichnamige Reminiszenz im Album gewidmet. Der Longtrack “Traveller” nimmt den Hörer mit auf Reisen in die Tiefen und Weiten des musikalischen Kosmos des Elefanten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden