Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar

Sno Babies: intensiver Soundtrack zu einem intensiven Film

Sno Babies  •  Music From The Motion Picture
Veröffentlichungsdatum: 29.09.2020
Unsere Bewertung: 8 von 9 Punkten

Es gibt kaum etwas Wichtigeres für einen Film und seine Stimmung wie den entsprechenden Soundtrack. Der Soundtrack verstärkt die Emotionen, lässt den Zuschauer noch näher an den Schauspieler bzw. die Hauptperson des Films rücken. Wenn es sich dann auch noch um einen Film handelt, der so wichtige Themen wie Drogenabhängigkeit geht, ist es umso wichtiger den Film und das Thema ganz nahe an den Zuschauer zu bringen.

SNO BABIES ist eine fesselnde Geschichte über die düsteren Realitäten der Opioidabhängigkeit und ihre Auswirkungen auf die Vorstädte der amerikanischen Mittelschicht. Kristen und Hannah sind beste Freundinnen – intelligent, sympathisch und kurz vor dem College – und heroinsüchtig. Die beiden auf den ersten Blick untypischen abhängigen Mädchen, rutschen immer weiter ab auf einem Pfad der Zerstörung, während sie ihr Geheimnis vor ihren wohlmeinenden, aber beschäftigten Eltern hinter rosa Schlafzimmern und Schuluniformen verstecken. Unter der Regie von Bridget Smith und mit Katie Kelly (Game of Silence), Paola Andino (Queen of the South) und Michael Lombardi (Rescue Me) in den Hauptrollen, zeigt SNO BABIES, wie leicht es sein kann, trotz “guter” sozialer Herkunft und vernetzten Gemeinschaften, die eigene Abhängigkeit zu verstecken und die Zeichen der Sucht zu übersehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Better Noise Music präsentiert den Soundtrack zum kommenden Spielfilm SNO BABIES von Better Noise Films. Auf dem Soundtrack sind einige der größten Rockmusiker der Gegenwart zu hören, darunter die All-Star-Kollaboration von Sixx:A.M Presents Artists For Recovery “Maybe It’s Time” (mit Slipknots Corey Taylor, Slash, Def Leppards Joe Elliott, Five Finger Death Punchs Ivan Moody, AWOLNATION, Bad Wolves’ Tommy Vext und Country-Star Brantley Gilbert). Alle Tantiemen der Künstler aus den Verkäufen und vom Streaming des Soundtracks werden an die Global Recovery Initiatives Foundation (GRI) gespendet und mit entsprechenden Beiträgen des Labels Better Noise Music ergänzt. Das Soundtrack-Album enthält darüber hinaus ausgewählte Stücke von u.a. Bang Bang Romeo, Bad Wolves, Hellyeah und Sixx: A.M. selbst und ist bestückt mit Bands, die im letzten Jahr auch hier bei musicheadquarter besprochen wurden, wie z.B. From Ashes To New, Corey Marks und den oben genannten Bad Wolves und Hellyeah.

Die Auswahl wurde passend zu dem bedrückenden und wichtigen Thema gewählt, roh, explosiv und mainstreamig-modern hart, um auch die möglichst breite Masse zu treffen. Der Soundtrack, der im Recovery Monat September veröffentlicht wird, sammelt Gelder zur Unterstützung der Global Recovery Initiatives Foundation. Bei so einem intensiven Musikwerk zum Film braucht es bei näherer Beleuchtung der Musikstücke schon fast keinen Film mehr.

Zitate zum Film aus Amerika:

„Dies ist mehr als eine warnende Geschichte. Es ist ein Weckruf. Die Eltern müssen es sich zu Herzen nehmen und dürfen nicht wegschauen. Teenager müssen aufwachen und Acht geben.“ – Debbie Lynn Elias, BEHIND THE LENS

„Ein bedeutender und einflussreicher Film, der Ihnen sicher noch Tage, wenn nicht sogar Wochen nachdem Sie ihn gesehen haben im Gedächtnis bleiben wird… Katie Kelly liefert eine unvergessliche Performance ab“ – Scott Menzel, WE LIVE ENTERTAINMENT

„Von der ersten Minute an war ich süchtig. Ein eindrucksvoller Film.“ – RECOVERY TODAY