Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar

Spirit Adrift: Der klassische Heavy-Metal lebt und klingt noch frisch

Spirit Adrift  •  Enlightened In Eternity
Veröffentlichungsdatum: 16.10.2020
Unsere Bewertung: 8 von 9 Punkten

Da kommt dieses Album mit dem pathetischen Cover, das vier berittene Kreuzzügler abbildet und man denkt sich: okay, lassen wir uns mal mit einer niederschwelligen Einstellung auf das Album ein und Play gedrückt. War das jetzt der CD-Player oder war das die Zeitmaschine?

Hier kommt klassischer Heavy Metal aus den Kalotten. So klassisch, wie die alten Priests oder Maidens. Es geht steil nach vorne und an ruhiges Sitzen und Lauschen ist nicht zu denken, man geht unwillkürlich mit. Es ist eine Offenbarung wie gut die alte Heavy-Spielart in neuer Dynamik, gewürzt mit moderneren Metal-Spielarten schmeckt. Die ersten drei Songs sind schon stark dabei und dann kommen die Einstiegsakkorde zu “Screaming From Beyond” und man sieht die alten australischen Spannungswandler vorm geistigen Auge. “Harmony Of The Spheres” lässt dann das Eddie-Gerippe wippen.

Mit dem vierten Album werden die US-Amerikaner definitv den großen Durchbruch schaffen. Wenn man dann bedenkt, dass das Album eigentlich nur von Frontmann Nate Garrett (Gesang, Gitarre und Bass) sowie Marcus Bryant (Schlagzeug) im Studio eingespielt wurde, kann man sich kaum vorstellen, wie sich das ganze mit einer kompletten Live-Besetzung bei einem Gig anhört.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden