The Beach Boys: „Greatest Hits“ und „50 Big Ones“ zum goldenen Bandjubiläum

VERÖFFENTLICHUNG» 21.09.2012
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

Im Zuge der Feierlichkeiten anlässlich ihres 50-jährigen Bandjubiläums haben die Beach Boys seit April mehr als 50 Konzerte gegeben und verzeichneten nach der Veröffentlichung ihres jüngsten Studioalbums „That’s Why God Made The Radio“ den höchsten Chartseinstieg ihrer gesamten Karriere in den Billboard Album Charts. Kein wunder also, dass man gleich noch eine „Greatest Hits“ Collection nachschiebt.

Die „50th Anniversary Tour“ hat erst vor kurzem den nordamerikanischen Part beendet und begeistert derzeit die Fans in Europa. Zur Einstimmung gibt es erwähnte Best of in limitierter Form mit dem Titel „50 Big Ones“ auf zwei Silberlingen. Hier findet sich der Rundumschlag bis in die Neuzeit.

Mir liegt nur die abgespeckte Version mit zwanzig Songs vor. Die bietet immerhin die Essenz der Truppe von „California Girls“ über „Surfin‘ U.S.A.“ bis hin zu „I Get Around“ und „Good Vibrations“. Für den Haus- und Partygebrauch dürfte diese Zusammenstellung reichen. Echte Fans greifen sowieso zu den zwölf Studioalben, die just dieser Tage digital remastert in den Läden stehn.

Tracklist:

  • 1. That’s Why God Made The Radio
  • 2. California Girls
  • 3. Sloop John B
  • 4. Wouldn’t It Be Nice
  • 5. Surfer Girl
  • 6. Do It Again
  •  7. Surfin‘ Safari
  • 8. Surfin‘ U.S.A.
  • 9. Don’t Worry Baby
  • 10. Little Deuce Coupe
  • 11. I Get Around
  • 12. Fun, Fun, Fun
  • 13. Be True to Your School
  • 14. Dance, Dance, Dance
  • 15. All Summer Long
  • 16. Help Me, Rhonda
  • 17. Rock And Roll Music
  • 18. God Only Knows
  • 19. Good Vibrations
  • 20. Kokomo