Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Menu
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

The Flaming Sideburns: Zurück ins und aus dem Zurück – Alles geil!

The Flaming Sideburns  •  Silver Flames
Veröffentlichungsdatum: 23.04.2021
Unsere Bewertung: 8 von 9 Punkten

1995 gründeten sich The Flaming Sideburns in Helsinki und legten bis 2007 lediglich vier Studioalben vor, erspielten sich aber eine riesige Fanbase. Nach weiteren 14 Jahren erscheint nun ihr fünftes Studioalbum mit dem Namen “Silver Flames”.

Wenn Bands wie Greta Van Fleet Retrorock spielen und sich dem Led Zeppelin Plagiat kaum erwehren können, dann spielen die The Flaming Sideburns erstklassigen, straighten Rock (‘n Roll), der an die Stones, MC5, die deutschen The Multicoloured Shades oder die Manic Street Preachers erinnern, aber ihren ganz eigenen Stil pflegen.

Niemand hatte mehr mit einer Reunion in der Urformation gerechnet und umso besser ist diese Reunion gelungen mit zwölf Songs, die nur so vor Energie und Spielfreude strotzen. Es ist alles da, von geradlinigen Rockern („Silver Flame“, „Searching Like a Hyena“) bis zu Deep Psychedelia („Niburu“, „Reverberation“) und von klassischem Rock („A Song for Robert“) bis zu knalligen Refrains (“Perfect Storm”, “Cast Out My Demons”). Das Album wird von „Trance-Noché“ und seiner ungewöhnlichen Kombination aus lateinamerikanischem Wahnsinn und arktischer Hysterie abgeschlossen – gekrönt von den Texten in Spanisch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier ist nix retro, hier ist alles original! Und das ist geil!