The Killers – „Battle Born“ als Hommage an die Heimat Nevada

VERÖFFENTLICHUNG» 14.09.2012
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
The Killers Battle Born bei Amazon bestellen

Mit „Day & Age“ war The Killers 2008 ein echter Geniestreich gelungen. Die glamourösen Arrangements ließen den Pop der 80er wieder aufleben. Erinnerungen an Heroen wie Duran Duran, Depeche Mode und David Bowie wurden wach und die Band aus der amerikanischen Wüstenstadt klang „very british“. Man richtete die ganze Energie in den Bereich des hymnischen Rock und näherte sich dabei mit Independent-Anleihen dem Stil von U2 an.

Es folgte eine 18monatige Tour, an deren Ende die Band am Scheideweg stand. Alle sehnten sich nach etwas Zeit für sich selbst – jetzt, da sie zu einer der größten Rockbands der Welt avanciert waren. Jeder bekam ein Sabbatjahr, in welchem drei der vier Bandmitglieder eine Solokarriere starteten. Ausruhen fällt schwer, wenn man gerade die Welt erobert hat.

Das vierte Album der Band aus Las Vegas / Nevada erblickte trotzdem das Licht der Welt. Es trägt den Titel „Battle Born“ und ist eine Hommage an die Heimat: Der Staat Nevada ging vor 150 Jahren aus den Trümmern des Bürgerkriegs hervor, was dazu führte, dass bis heute zwei Worte in der linken oberen Ecke der Flagge auf dieses hart umkämpfte Kapitel der US-Historie hinweisen: eben „Battle Born“. Wer jetzt allerdings ein kämpferisches Album erwartet, wird enttäuscht sein. Man hat vielmehr das Gefühl, als beschreiben The Killers bewusst die Ruhe nach dem Sturm – in historischer Hinsicht, aber auch in der eigenen Biographie.

„Battle Born“ ist ein Album, das wieder sehr europäisch klingt, aber statt des glamourösen 80er-Pops eher an die sanften, bisweilen folkigen Klänge von a-ha und Runrig erinnert. Zunächst gibt es noch den Elektrosound von „Flesh And Bone“, doch gleich darauf folgt mit „Runaways“ ein episch angelegtes Kleinstadtdrama, das sehr emotional rüber kommt. Ebenso episch klingt die Ballade „Here With Me“, die auch von den Simple Minds stammen könnte. Und dann geht’s ans Eingemachte, wenn das schwermütige „Miss Atomic Bomb“ aus den Boxen ertönt.

„Heart Of The Girl“ hat viel Seele und der abschließende Song „Battle Born“ selbst passt wieder zu „Runaways“ und „Here With Me“ – emotional, bewegend, vielleicht sogar etwas langatmig. The Killers lassen es halt langsamer angehen. Das reißt nicht vom Hocker, hat aber durchaus Charme. Wer sich drauf einlässt, wird das Album am Stück hören müssen. Ein Zerpflücken wird hier kaum funktionieren. Die Knaller wird es ja live weiterhin geben – ab jetzt angereichert mit einigen beachtlichen neuen Balladen. Auch gut.

Unsere The Killers Empfehlung

Battle Born
124 Bewertungen
Battle Born
  • The Killers, Battle Born
  • Island (Universal Music)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 22.05.2017 um 21:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu The Killers

SaleBestseller Nr. 1
Direct Hits

The Killers, Direct Hits - Island (Universal Music) - Audio CD

5,99 EUR - 0,99 EUR 5,00 EUR
SaleBestseller Nr. 2
Hot Fuss

The Killers, Hot Fuss - Island (Universal Music) - Audio CD

7,99 EUR - 2,99 EUR 5,00 EUR
Bestseller Nr. 3
Mr. Brightside

Universal Music International Ltda. - MP3-Download

0,69 EUR

Letzte Aktualisierung am 22.05.2017 um 16:01 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API