The Kooks überraschen auf „Listen“ mit R&B und Rhythmus-Finessen

VERÖFFENTLICHUNG» 05.09.2014
BEWERTUNG» 9 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
The Kooks Listen bei Amazon bestellen

Na – da erreicht uns doch dieser Tage mit „Listen“ ein äußerst erfrischendes neues Album der Indie-Rocker aus dem britischen Brighton. The Kooks sind seit 2004 aktiv und wurden 2006 bei den MTV Europe Awards als bester britischer Act ausgezeichnet. Sänger Luke Pritchard mit seinen verspielt-fröhlichen Vocals ist ebenso wie Lead-Gitarrist Hugh Harris bereits von Beginn an mit dabei – die beiden lernten sich während des Studiums am Institute of Modern Music kennen.

Der 40minütige Longplayer, bereits das vierte Album des Quartetts, startet optimistisch mit dem Song „Around Town“, der in seinen chorischen hymnischen Passagen an Songs aus dem Musical Hair erinnert. Ein starker Beginn, dem noch einige Überraschungen folgen sollen. Da findet sich der R&B-lastige Song „Forgive & Forget“ neben rhythmisch mitreißenden Tracks wie „It Was London“ und der Wahnsinnsnummer „Bad Habit“, die mit Klatschrhythmus und sich steigernder Percussion stetig nach vorne treibt. Mein Anspieltipp für das Album!

Es geht auch ruhiger, wenn Harris für „Westside“ die akustische Gitarre auspackt oder Pritchard in „See Me Now“ eine melancholische Pianoballade zum Besten gibt. Äußerst stark gerät auch das sehr lässig dahin gerotzte „Down“ mit ausgefallenen Percussions und groovigem Sound. Motown im Hintergrund, chorische Einsprengsel und ein Rhythmus, der niemanden still sitzen lässt. Klasse Song! Allein „Bad Habit“ und „Down“ sind es schon Wert, dem Album ein Ohr zu widmen.

Mit „Dreams“ wird es nochmal nachdenklich, bevor „Are We Electric“ in die R&B-Welt zurück führt. Diesmal übertreffen sich The Kooks an Vielseitigkeit und neuen Ideen. Auch „Sunrise“ klingt wie gerade aus den 70ern in die Gegenwart gerettet und mit Latino-Reggae-Anleihen versehen. „Sweet Emotion“ schließt das Album ab und lässt Lukes Stimme im Vordergrund, begleitet von rhythmischen Finessen bis hin zum verspielten Piano-Finale. Ein homogenes, insgesamt sehr entspanntes Album. Der neue Sound der Kooks zehn Jahre nach Gründung weiß ohne Ausfallerscheinungen zu gefallen.

Unsere The Kooks Empfehlung

Listen (Deluxe Edition)
21 Bewertungen
Listen (Deluxe Edition)
  • the Kooks, Listen (Deluxe Edition)
  • Virgin (Universal Music)
  • Audio CD

Letzte Aktualisierung am 14.12.2017 um 05:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu The Kooks

Bestseller Nr. 1
The Best Of... So Far
Virgin - MP3-Download
9,29 EUR
Bestseller Nr. 2
Listen
the Kooks, Listen - Virgin (Universal Music) - Audio CD
6,99 EUR
Bestseller Nr. 3
Inside In/Inside Out
The Kooks, Inside In/Inside Out - Virgin UK (EMI) - Audio CD
6,78 EUR

Letzte Aktualisierung am 14.12.2017 um 18:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API