Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

The Spacelords "Spaceflowers"

Unsere Wertung: 9 von 9 Punkten.

THE SPACELORDS: Der Frühling kommt – die Spaceblumen blühen

Die Szene im Bereich Space-/ Psychedelic-/ Stoner-/ Krautrock boomt und blüht wie selten zuvor und das Krefelder Label Tonzonen tat gut daran 2016 die Spacerocker von The Spacelords zu verpflichten. Mit “Spaceflowers”, das am 21. Februar erscheint, vervollständigt das Trio die Trilogie nach “Liquid Sun” (2016) und “Water Planet” (2017).

Mit drei Songs und einer Spielzeit von knapp 49 Minuten legen die Instrumentalvirtuosen ein ordentliches Spacebrett vor. Der Longtrack “Cosmic Trip” (24:20) lädt zum Träumen und Fliegen ein, die  repetitiven Elemente treiben den Hörer in eine Trance und in kosmische Sphären, während er in “Frau Kuhnkes Kosmos” (11:43) eher auf einem postrockigen Stern landet. Der dem Album den namen gebende Track “Spaceflowers” (13:34) ist ein Strauß, der alle Blüten der oben genannten Genres beinhaltet. Die gewohnte Dynamik und herausragende Intensität ist das Markenzeichen der Reutlinger Band.

Mit ihrer Musik, die spacige Flächen und Landschaften erschafft, setzen die Drei ein klares Ausrufezeichen hinter Reutlingen als Weltraumbahnhof.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Spacelords - Spaceflowers

Letzte Aktualisierung am 26.06.2022 um 08:57 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API