Tina Dico: „Where Do You Go To Disappear?“ – Ohrenschmaus für anspruchsvolle Musikfans

VERÖFFENTLICHUNG» 07.09.2012
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

In ihrer dänischen Heimat und weiten Teilen von Europa hat sich Tina Dico schon längst einen Namen als Sängerin und Songwriterin gemacht. Inzwischen lebt sie in Island, wo gemeinsam mit ihrem musikalischen Partner Helgi Jonsson ihr fünftes Studioalbum „Where Do You Go To Disappear?“ entstand.

Tina Dico baut auf diesem Album ihren gewohnten Songwriter-Folk zu einer  atmosphärischen und vielseitigen musikalischen Reise aus, beginnend mit den hypnotisierenden Beats von „We´re All Experts“, über die verträumt fließenden Klangwelten von „Point Of No Return“ bis zu den rockigen Gitarren im Titelsong „Where Do You Go To Disappear?“. Die Grundstimmung ist eher ruhig, aber es gibt immer wieder spannende Akzente wie etwa rhythmisches Piano und Bläser in „The World Is Perfect“, die wunderbaren Gesangsharmonien am Anfang von „The Time Of Our Lives“, oder die Dance-Rhythmen im Refrain von „You Wanna Teach Me To Dance“.

Spannend sind auch die Texte, in denen Tina Dico wunderbare Bilder für ihre Gefühle findet. So singt sie in „Moon To Let“ von der Sehnsucht, allen irdischen Widrigkeiten einfach auf einen unbewohnten Mond entfliehen zu können, „The Tip Of The Iceberg“ ist ihre Metapher für die unbekannten Tiefen einer Beziehung, und „You Leave You Learn“ beschreibt die schlichte Erkenntnis, manches erst wirklich kennenzulernen, wenn man es verlässt.

„Where Do You Go To Disappear?“hat mich nicht im Sturm erobert, aber spätestens beim zweiten Durchgang doch unaufhaltsam in seinen Bann gezogen. So kann ich allen anspruchsvollen Musikfans Tina Dicos neues Werk nur wärmstens empfehlen. Im Oktober gibt es dann auch die Gelegenheit, sie live zu erleben – Tourdaten unter www.tinadico.com.