Skip to content

Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin

Menu

Twelve Foot Ninja "Vengeance"

Unsere Wertung: 7 von 9 Punkten.

Twelve Foot Ninja: Prog-Metal-Gesamtkunstwerk

Die australischen Progressive-Rocker von TWELVE FOOT NINJA haben am 15.10.2021 das neue Album „Vengeance“ über Volkanik / Believe veröffentlicht.

Um „Vengeance“ dreht sich ein umfassendes Projekt mit High-Fantasy-Roman, Graphic Novel, Europatournee und ein eigens von der Band entwickeltes Videospiel, das online & kostenlos über www.unclebrusnik.com gezockt werden kann. „Long Way Home“, das erste Musikvideo des neuen Albums konnte beispielsweise nur freigeschalten werden, wenn Fans alle 12 Level im Spiel durchgespielt haben.

Wer auf die Progressive/Art Metaller von Haken oder Leprous steht, der wird mit dem Output von Twelve Foot Ninja viel Freude haben. Gebau wie Haken, lassen die Australier im aktuellen Album einige Einflüsse aus den 80’s und aus Videogames einfließen. Neben den progressiven Anteilen, kommen noch Einflüsse aus neueren Metalgenres zum tragen und machen diesen Mix modern und spannend.

Twelve Foot Ninja passten nie richtig in ein Musikgenre, und VENGEANCE lässt sie ganz ihrer Form nach eine ganz neue, reichhaltige Klangpalette erkunden. In gewisser Weise sagt das Albumcover-Artwork alles – ein heruntergekommenes Arcade-Videospiel aus den 80ern, das seitwärts aufgeführt wird, nachdem es grob in die rissige Erde einer dystopischen Ödnis gestürzt wurde. Es ist ein Ort, an dem Flipper auf Post-Wahrheit trifft.

Trotz der rastlosen Erkundung der Band, wohin die Musik gehen kann, können man sicher sein, dass alles, was die Fans an Twelve Foot Ninja schätzen, in VENGEANCE intakt bleibt: sei es ihre genreübergreifende Fähigkeit, nahtlos von einem Stil zum anderen überzugehen; die inspirierte Musikalität jeder Komposition; die kraftvollen Beats und perkussiven Schnörkel von Schlagzeuger Shane Russell; die unübertroffene Fähigkeit von Sängerin Kin Etik, von einem heiseren Bariton, einem summenden Falsett und einem irrsinnigen Gebrüll in einer einzigen Linie zu wechseln, während sie eine farbenfrohe Kulisse aus Gegenmelodien und reichen Harmonien bildet; und natürlich die virtuose Gitarrenarbeit von Rohan Hayes und Stevic Mackay.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twelve Foot Ninja - Vengeance
Twelve Foot Ninja – Vengeance
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Volkanik (H’Art) (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 23.09.2022 um 08:17 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.