„Twilight Breaking Dawn Part II“ wirft seine Schatten voraus mit dem Soundtrack zum Film

  bei Amazon bestellen

Im fünften Film der „Twilight“-Reihe scheint es ja endlich mal wirklich spannend zu werden. Ihr merkt schon, ich bin kein Fan der Verfilmungen. Irgendwie ließ sich die Handlung doch stets in zwei Sätzen zusammen fassen und der Rest war ein elegischer Tanz aus Schweigen, Schmachten und diffusem Weltschmerz. Doch der Trailer zum fünften Teil (eigentlich 4.2) verspricht endlich Action und eine gewaltige Schlacht zwischen Gut und Böse.

Aber wird sich die Handlung auch im Soundtrack widerspiegeln? Leider sind Muse – die erklärte Lieblingsband von Stephenie Meyer – diesmal nicht dabei und es wird weniger hymnisch. Der Titeltrack kommt stattdessen von Green Day und sie bieten eine ungewöhnliche Ballade mit dem Titel „The Forgotten“, die stilistisch kaum zu dem passt, was Green Day aktuell machen.

Darüber hinaus gibt es Highlights wie „Bittersweet“, performt von Ellie Goulding, sowie „A Thousand Years (Part 2)“ feat. Steve Kazee, bei dem Christina Perri zu ihrer Hit-Single „A Thousand Years“ zurückkehrt, die erstmals 2011 auf dem Soundtrack zu Part 1 erschienen ist. Auch Feist weiß stimmlich zu begeistern und James Vincent McMorrow sorgt für eine verträumt-männliche Note. Da werden Frauenherzen weich.

Trotz der dramatischen Handlung ist der Soundtrack sehr zart und wehmütig gehalten. Intensiv, romantisch und in sich sehr stimmig. Wer den Start von „Twilight: Breaking Dawn, Part 2“ kaum erwarten kann, hat mit diesem Album eine gute Möglichkeit, sich die Wartezeit zu verkürzen. Auch das Booklet wird die Fans begeistern, da es ausgefaltet ein nettes Poster zum Film ergibt. Aber selbst wer von Twilight noch nie gehört hat, könnte vom Soundtrack gefangen sein, denn er bietet eine interessante Sammlung moderner, sphärischer Popmusik.