Musicheadquarter.de – Internet Musikmagazin – Hier ist Musik zuhause!
Rock Pit Cologne BBQ Restaurant & Bar. Haltestelle Zülpicher Platz Köln.

Waiting For Miracles – nach 6 Jahren wieder ein echtes Flower Kings Album

The Flower Kings  •  Waiting For Miracles
Veröffentlichungsdatum: 08.11.2019
Unsere Bewertung: 7 von 9 Punkten

Im August kam die Albumankündigung der Flower Kings (FloKi) wie aus dem Nichts. Vorher waren zwar Tourdaten für einige Doppelheadlinerkonzerte mit Kayak angekündigt, aber von einem neuen Album ahnte noch niemand etwas. Kommenden Freitag erscheint nun das neue Album als Doppel-CD und als Gatefold-Doppel-LP mit dem Titel „Waiting For Miracles“.

Soll der Albumtitel für die Erwartungen der zahlreichen FloKi-Fans stehen? Nach dem Solo-Output „Manifesto For An Alchemist“ von Roine Stolt unter dem Namen „Roine Stolt’s The Flower King“ gibt es jetzt nach sechs Jahren wieder ein waschechtes Flower Kings Album. Es ist ein Langspieler, wie man ihn sich von den FloKis wünscht und erwartet: epischer Retro-Prog mit den bekannten Moog- und Synthiesounds von Zach Kamins (Ersatz für Tomas Bodin), ausschweifender Gitarrenarbeit und Soli von Roine Stolt, satten Bässen von Jonas Reingold, feinen Drumparts vom neuen Schlagzeuger Mirko DeMaio und weiche Stimmen von Hasse Fröberg und Roine Stolt.

Mit „Miracles For America“ und „Ascending To The Stars“ werden die erwarteten Wunder erfüllt und die FloKis hauen zwei Hammer Retro-Prog-Nummern raus, die zu den besseren/besten Outputs zählen, aber der Rest bleibt beim Alten oder um bei der Wundermetapher zu bleiben: aus Wasser wurde kein Wein, höchstens Traubenmost.

Es ist ein grundsolides FloKis-Album, aber nichts Herausragendes. Man sollte sich nur vor Augen führen, dass wir hier auf hohem Niveau jammern. Aus diesem Grund auch noch die relativ hohe Punktevergabe.

Die angekündigte Doppel-Headlinertour mit Kayak musste aufgrund gesundheitlicher Probleme von Ton Scherpenzeel von Kayak geändert werde. Für Kayak sind jetzt iamthemorning (Support bei der Wasteland-Deutschlandtour von Riverside) und Rikard Sjöblom (Ex-Beardfish, Gungfly) am Start.

THE FLOWER KINGS live 2019
with iamthemorning, Rikard Sjöblom

1st December – Bahnhof St. Pauli, Hamburg, Germany
2nd December – Musikzentrum, Hannover, Germany
3rd December – OK Andaluzia, Piekary Slaskie, Poland
4th December – Klub U Bazyla, Poznan, Poland
6th December – Burgerweeshuis, Deventer, Netherlands
7th December – De Borderij, Zoetermeer, Netherlands
8th December – Scala, London, UK
9th December – Piano, Dortmund, Germany
10th December – Columbia Theater, Berlin, Germany
11th December – Amager Bio, Copenhagen, Denmark
12th December – Brewhouse, Gothernburg, Sweden
14th December – Kraken, Stockholm, Sweden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden