Die Cowboys rocken die Hauptstadt: The BossHoss „Flames Of Fame – Live Over Berlin“

VERÖFFENTLICHUNG» 06.12.2013
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL»
  bei Amazon bestellen

Alec „Boss Burns“ Völkel und Sascha „Hoss Power“ Vollmer sind den Weg nach ganz oben über die Ochsentour gegangen: Angefangen mit Mini-Gigs vor einer Hand voll Freunden über kleine Clubs und immer größere Hallen bis ganz an die Spitze. Inzwischen füllen sie Festival-Arenen und haben den Sprung in den Mainstream spätestens an dem Punkt geschafft, als sie zu Juroren bei „The Voice Of Germany“ avancierten und neuen Talenten nun dabei helfen, selbige Ochsentour zu vermeiden. Ob es nun so gut ist, den musikalischen Nachwuchs gleich ins Rampenlicht zu stellen, sei dahin gestellt. Zumindest verschafft es The BossHoss ordentliche Medienpräsenz und führte ihr letztes Studioalbum „Flames Of Fame“ aus dem Stand auf Platz 2 der Charts. Mit „Live Over Berlin“ folgt nun der entsprechende Live-Release auf 2CD, 2DVD und Blu-ray.

Die ausverkaufte Max-Schmeling-Halle in Berlin erlebte am 24. Oktober ein fantastisches Konzert der Cowboys, die alle Register ihres Könnens zogen. Spielte man in der Gründungszeit (2004) nur stilistisch umgewandelte Coversongs bekannter Künstler, gab es Jahr um Jahr mehr eigene Songs, die mit Herzblut dargeboten werden und nach Rodeo, Texas und Wüstensand schmecken. Die Mischung aus Country, Punk, Funk und Rockabilly kommt hörbar gut an und bringt die Halle zum Kochen. Das Konzert dauert gute zwei Stunde und vor allem Alec geht ständig an seine Grenzen, wenn er durchgeschwitzt über die Bühne hechtet und seinen tätowierten Oberkörper zeigt. Sascha hingegen gibt den coolen Lagerfeuer-Gitarristen und legt weder sein Instrument noch den Cowboyhut zur Seite. Zwei gegensätzliche Pole, die sich perfekt ergänzen.

Meist geht es voll Power durch die BossHoss-Historie. Zwischenzeitlich darf man sich aber auch an einem akustischen Set erfreuen. Der Hit „Don’t Gimme That“ läutet die Schlussphase ein und das Konzert endet mit dem Coversong „Word Up“ (Cameo). Die Cowboys haben Berlin gerockt und wir dürfen daran teilhaben – am besten in visueller Form. Zusätzlich auf DVD und Blu-ray gibt es noch die 45minütige Doku „Under Their Skin“, die am Nikolaustag auf Sat1 ausgestrahlt wurde. Die Rockumentary schaut hinter die Kulissen der „Flames Of Fame“-Tour und gibt exklusive Einblicke. Zweiter Bonus ist das Musikvideo zu „God Loves Cowboys“. Wer nach der neusten „The Voice Of Germany“-Staffel mal wissen will, was die beiden schnoddrigen Typen sonst so machen, bekommt hier die ultimative Erkenntnis.

[amazonButton]The BossHoss „Flames Of Fame – Live Over Berlin“ bestellen.[/amazonButton]