Jürgen von der Lippe erklärt uns, wie’s geht – mit „So geht’s“, dem kompletten aktuellen Liveprogramm

VERÖFFENTLICHUNG» 04.01.2013
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

Jürgen von der Lippe begann als Blödelbarde bei den Gebrüdern Blattschuss (ja tatsächlich: „Kreuzberger Nächte“). Und trotz dieses alkoholgeschwängerten Partykrachers ging es mit seiner Karriere steil bergauf. Wer kann das schon von sich behaupten? Heute ist er nicht nur einer der erfolgreichsten Fernsehmoderatoren Deutschlands, sondern gleichzeitig einer der besten Stand-up-Comedians. Damit hat er seinen Kollegen viel voraus, die auch oft beides versuchen, aber meist nur in einem der Metiers wirklich glänzen.

Was macht der Komiker, wenn er sich langsam aber sicher dem Rentenalter nähert? Das aktuelle Bühnenprogramm „So geht‘s“ gibt die Antwort. Er gibt einen Comedy-Chrashkurs für Senioren. Nachdem beim letzten Mal „Das Beste aus 30 Jahren“ fällig war, erklärt von der Lippe jetzt seinen Altersgenossen (oder zufällig anwesenden jüngeren Herrschaften) wie man seine Seniorenzeit sinnvoll verbringt und auf die alten Tage noch zum Comedy-Star wird. Exemplarisch erfahren wir, was den guten Opener ausmacht, warum „Volkstümliche Musik“ immer funktioniert, wie man das Thema „Sex“ schwungvoll an den Mann und die Frau bringt oder seine Schwächen und Gebrechen sinnvoll zum Comedy-Thema macht.

In von der Lippes Paraderollen tauchen Peter Maffay und Herbert Grönemeyer wieder in gekonnten Parodien auf, Max Raabe gesellt sich dazu und auch Kunstfiguren wie Kalle, der von seinem neuen Leben als Tageszeitungs-Psycho-Onkel erzählt. Jürgen berichtet in 133 kurzweiligen Minuten Anekdoten aus dem Alltag einfacher Menschen und lässt philosophisches Gedankengut vom Stapel. Zwischendurch gibt es immer wieder mehr oder weniger wohlklingende Lieder zu hören, die von einer zweiköpfigen „Bigband“ begleitet werden. Live der absolute Knaller und auch auf DVD ein Genuss!