Mika liebt Paris – Paris liebt Mika

VERÖFFENTLICHUNG» 09.12.2016
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL»
Mika Love Paris - live à Bercy bei Amazon bestellen

Mika ist ein Superstar in Frankreich. Absolut schade, dass seine fantastische Musik in Deutschland kaum stattfindet. Wenn überhaupt wird der alte Schmachtfetzen „Relax“ im Formatradio (oder noch schlimmer: in Werbespots) gespielt. Und Konzerte sind ebenfalls Mangelware. So muss man halt auf DVD und Blu-ray zurückgreifen, um sich an seinen Liveshows zu erfreuen. Ganz aktuell erschien hier das Konzert im Pariser Stadtteil Bercy, das im Mai 2016 vor 20.000 begeisterten Fans in der AccorHotels Arena stattfand.

Das Ergebnis ist eine Show der Superlative. Mika, bürgerlich Mica Penniman, braucht nur wenige Takte, bis der Funke beim Hörer überspringt. Der in Beirut geborene, in Paris und London aufgewachsene quirlige Sänger schafft es wirklich, den grauen Alltag vor der Haustür zu lassen. Seine Feel-Good-Music ist einfach höchst ansteckend.

Der Zuschauer wird auch visuell in den Bann der Show gezogen. Mika zeigt einige der ikonischen Sehenswürdigkeiten von Paris wie einen beleuchteten Triumphbogen und einen riesigen Kuchen in Form der Basilika Sacré-Cœur de Montmartre. Bühnenhintergrund ist ein Mika-Schriftzug, der aus LED-Bildschirmen besteht.

Mika nutzt die große Bühne perfekt aus und umgibt sich mit dem passenden Glamour, wenn er beispielsweise mit einer uniformierten Garde einzieht. Natürlich braucht er das nicht, denn es gibt genügend Momente, die ihn allein am Piano zeigen und in denen er das Publikum trotzdem fest im Griff hat. Aber es ist schon beeindruckend, wie er sich hier inszeniert und für „Good Guys“ auf dem Pop-Thron Platz nimmt.

„Relax, Take It Easy“ wird auch gesungen, doch zum Glück in einer reduzierten Pianoversion, die dem Stück zu neuen Ehren gereicht. Erstes Highlight ist für mich „Origin Of Love“. Und die Streicher zu Beginn von „Underwater“ erzeugen absolute Gänsehaut. Das Pariser Publikum liegt Mika zu Füßen, wenn er die Hymne „Last Party“ anstimmt und die Halle zu „Love Today“ im Konfettiregen versinken lässt.

Die zweistündige DVD vermittelt Atmosphäre und Stimmung dieser emotionalen Show. Man fühlt sich mittendrin und wird nicht durch hektische Schnitte abgelenkt. Mikas aktuelle Alben finden sich genauso in meiner regelmäßigen Playlist wie das Debüt. Er hat’s noch drauf – und hier kann man sich davon überzeugen.

Unsere Mika Empfehlung

Mika - Love Paris
4 Bewertungen
Mika - Love Paris
  • Universal/Music/DVD (09.12.2016)
  • DVD, Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Mika
  • Italienisch, Englisch

Letzte Aktualisierung am 23.11.2017 um 15:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Empfehlungen zu Mika

Bestseller Nr. 1
Life In Cartoon Motion (Extended)
Universal Music - MP3-Download
9,29 EUR
Bestseller Nr. 2
Sinfonia Pop (Ltd Dvd+2cd)
Mika, Sinfonia Pop (Ltd Dvd+2cd) - Eagle Vision (Universal Music) - Audio CD
23,99 EUR
Bestseller Nr. 3
No Place In Heaven
Universal Music - MP3-Download
9,09 EUR

Letzte Aktualisierung am 23.11.2017 um 22:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

7 Kommentare

  1. Ich war bei diesem Konzert in Paris dabei und es war traumhaft schön. Man kann sich gar nicht vorstellen wie die Energie fliesst, wenn die komplette Halle mit Mika zusammen singt, was auf der DVD bei dem Lied Underwater ein bisschen rüber kommt. Bei diesem Konzert waren noch mehr deutsche Fans dabei, aber auch Fans aus aller Welt, die extra dazu angereist waren. Es ist wirklich schade, daß Mika in Deutschland so gut wie keine Promotion mehr bekommt, umso mehr freue ich mich über Euren tollen Artikel. Dankeschön

    • Danke für das Feedback, Sabine. Zum Glück ist es nicht weit bis Luxembourg und so konnte ich Mika 2016 (in kleinem Rahmen) auch sehen. Es lohnt sich immer wieder – ein fantastischer Künstler!

  2. Vielen Dank für diesen so wahren Artikel!
    Auch ich war eine der Glücklichen, die bei dieser besonderen Show in Paris dabei sein konnten. Die Blu-Ray und dieser Artikel beschreiben sehr gut, wie sich dieser Abend angefühlt hat. Und somit gilt meine klare Kaufempfehlung nicht nur jenen, die ihre Erinnerungen an die Paris-Show aufrecht erhalten wollen, sondern vor allem auch jenen, die Mika vielleicht lange nicht oder noch gar nicht live gesehen haben. Leider ist es ja tatsächlich nicht so einfach für uns deutsche Fans, Mika live zu erleben. Und zu Konzerten zu reisen ist ja nicht jedem möglich.
    „Mika Love Paris“ ist sicherlich kein Ersatz für ein Live-Konzert, aber bestimmt ein guter Trost.

  3. Wahre Worte, wobei ich Relax mag), aber ansonsten stimme ich zu 100% zu. Ich durfte in Paris auch dabei sein, es war genial. Ich habe in meinem Leben schon einige Konzerte besucht, bei den meisten fehlte mir dieser Effekt, ich will gleich noch mal. Bei einem Mika Gig habe ich den Effekt immer. Ich bin ja dankbar, dass es wenigstens Webradiosender gibt, die nicht nur seine großen Hits spielen. Ich bin enttäuscht, bzw. kann nur den Kopf schütteln über die deutsche Ignoranz gegenüber einem Ausnahmekünstler, davon gibt es nämlich kaum noch welche. Über diesen Artikel habe ich mich jedenfalls gefreut, danke.

  4. Hi there,komme ursprünglich aus Liverpool, lebe aber nun in Berlin. War mit meinem boyfrend auf Konzert in Paris, so great. Dachte, only in Uk, Leute hätten vergessen good Mika, aber Germany auch. Dabei ist er best entertainer. Danke für report.

  5. Offen gesagt, der Name Mika sagte mir überhauot nichts, aber ich bin eh ein alter Queen Fan und mir ging niemand über Freddy Mercury und interessierte mich auch nicht weiter. Wie auch immer, seit gut zwei Jahren habe ich eine neue Partnerin, die schwärmte immer von einem Mika. Den habe ich dann auch mal gegoggelt, aha, große Hits in Deutschland so um 2007, Schnee von gestern also. Heutzutage stehen die meisten, die ich kenne auf Ed Sheran oder Helene Fischer, vielleicht auch noch Heinis aus Castingsshows, die laufen ja auch immer im Radio oder sind im TV, aber diesen seltsamen Mika hörte ich da nie. Und wirklich zugehört, wenn mein Schatz mir was drüber erzählte, habe ich auch nicht. Aber da wir eh einen Paris Trip planten, kaufte ich ( zu meinem Erstaunen) mit großer Mühe Tickets für den Mika Gig in Bercy, um meiner Süßen eine Freude zu machen. Was soll ich sagen, ich hätte nie gedacht, dass jemand ein vergleichbares Karma wie Freddy haben könnte. Chapeau Mika, ich habe dir Unrecht getan!

Kommentare sind deaktiviert.