Phil Collins, Live At Montreux 2004 (Blu-ray)

VERÖFFENTLICHUNG» 23.03.2012
BEWERTUNG» 8 / 9
ARTIST»
LABEL» ,
  bei Amazon bestellen

Das „Montreux Jazz Festival“ hat ja schon seit vielen Jahren mehr zu bieten als Jazzmusik. So waren auch Bands wie Talk Talk, Deep Purple und David Bowie inzwischen Gäste beim Musikfestival am Genfer See. Eine Fusion von Pop, Rock, Jazz und Weltmusik findet hier inzwischen alljährlich statt. Auch Phil Collins war gleich mehrfach in Montreux zu Besuch, entweder mit seiner Rockband, der eigenen Bigband oder als Gastmusiker von Größen wie Eric Clapton und Quincy Jones.

Die Hauptshow dieser Blu-Ray vom 2004er Festival wurde in HD gefilmt und präsentiert Collins mit den berühmtesten Songs seiner Sololaufbahn. Was soll man sagen? Da kann jeder mitsingen: „In The Air Tonight“, „You Can’t Hurry Love“, „Easy Lover“, „A Groovy Kind Of Love“, „Another Day In Paradise“, „One More Night“, „Against All Odds“, „Sussudio“, „Two Hearts“ oder auch „Something Happened On The Way To Heaven“. Man weiß gar nicht, wo man mit Aufzählen aufhören soll.

Collins ist top aufgelegt und legt eine tolle Performance hin. Das Konzert war Bestandteil der „First Final Farewell Tour“. Davon gibt es auch schon eine üppige DVD-Veröffentlichung, doch hier in Montreux waren die Vorzeichen anders: kleinere Bühne, reduzierte Produktion, der gute Phil hautnah am Publikum. Eine ganz besondere Atmosphäre, wie das am Genfer See üblich ist.

Das Bonusmaterial bietet einen weiteren Montreux-Auftritt. Diesmal von der Phil Collins Bigband aus dem Jahr 1996. Es ist das erste Mal überhaupt, dass Material dieser Band erhältlich ist. Die Kombination seiner Klassiker in Verbindung mit dem seltenen Bigband-Material zeigt Collins‘ riesige Bandbreite an musikalischen Genres und ist damit das perfekte Dokument der Verbundenheit zwischen ihm und Montreux.

Fazit: 231 Minuten reine Musik – und Phil wird von zwei wichtigen Seiten gezeigt. So wünscht man sich jeden ordentlichen Blu-ray-Release.