PUR – Schein und Sein: Live aus Berlin. Das 1000. Konzert!

VERÖFFENTLICHUNG» 14.06.2013
BEWERTUNG» 7 / 9
ARTIST»
LABEL»
Pur Schein und Sein bei Amazon bestellen

Wow – es ist lange her, dass ich PUR in der Nachmittagssonne als relativ unbekannte Band beim großen Open Air am Hockenheimring gesehen habe. Es war das letzte August-Wochenende 1990… Was wollten die ganzen Mädels, die mittags kurz vor 2 mit PUR-Luftballons die ersten Reihen vor der Mammutbühne blockierten? Der seichte Deutschpop, der dann aus den Boxen ertönte, war auch sicher nicht Jedermanns Sache. Doch die Jungs aus Bietigheim-Bissingen verstanden es damals schon, ein Publikum mitzureißen und emotional zu bewegen. Vor allem der Song „Freunde“ hatte es vielen (und ich bin ehrlich: auch mir) angetan. Kürzlich spielten sie ihr 1.000stes Konzert. Junge, wie die Zeit vergeht.

Das Ereignis in der Berliner O2-World wird standesgemäß als DVD und 2CD veröffentlicht. Livealben haben bei den Veröffentlichungen von PUR seit jeher eine ganz besondere Bedeutung. Die Band übertreibt es dabei nicht mit der Frequenz, doch wenn bisher ein solches erschienen ist, war es immer ein besonderer Einschnitt in der Karriere. „PUR live“ war 1992 beispielsweise das erste Album der Band, das es in die Top 10 schaffte. Kurz zuvor war „Nichts ohne Grund“ mit dem Dauerbrenner „Lena“ erschienen. Und das Livewerk zeigte erstmals die ganze Klasse der Band – mit einem enthusiastischen Publikum, das jeden Weg, den Hartmut Engler vorgab, mit ging.

So ist es bis heute geblieben. Auch wenn PUR älter geworden sind, wenn Hartmut nicht mehr so agil über die Bühne springt, sondern bisweilen recht nachdenklich wirkt. In der Setlist hören wir viele Stücke der letzten Alben, vor allem von der aktuellen CD „Schein und Sein“. Die Klassiker werden häufig in Medleys verbraten. Das ist bei der Vielzahl von Fan-Lieblingssongs wohl kaum mehr anders machbar. Und zum Glück sind es nicht die Einzeiler aus dem Party-Hitmix, die wir zu hören bekommen, sondern durchaus lange Songpassagen – von „Wenn Sie diesen Tango hört“, „Seiltänzertraum“, „Brüder“, „Indianer“ und „Funkelperlenaugen“. Dazu gesellen sich Evergreens als komplette Songs: „Drachen sollen fliegen“, „Hab mich wieder mal an dir betrunken“, „Lena“ und „Abenteuerland“. Da ist für jeden was dabei.

Die Show ist nicht zu bombastisch gehalten. Keine „Mittendrin“-Bühne, keine Auflauf von „Friends“, stattdessen die reine Lehre von PUR. Angestrahlt von 260 Scheinwerfern, geben sie vom Start weg alles. Schillernde Kostüme brauchen sie nicht. Sie begeistern rund zweieinhalb Stunden musikalisch mit einer bunten Mischung aus lauten und leisen Tönen. Auf der Bonus DVD gewähren PUR zudem einen einzigartigen Einblick hinter die Kulissen des Aufzeichnungstages der DVD in Berlin. Im Tourbus, Backstage in die Garderoben und hinter der Bühne. Eine würdige Doku zum 1.000sten Konzert. Auf die nächsten 1.000!

[amazonButton]Hier „Schein und Sein“ von PUR bestellen[/amazonButton]