The Used – Berth – Live 2007 DVD Review

VERÖFFENTLICHUNG» 23.02.2007
BEWERTUNG» 9 / 9
ARTIST»
LABEL»
The Used Berth bei Amazon bestellen

Sie wollten raus. Weg aus Orem im US Staat Utah. Und mit ihrem Debütalbum vor ein paar Jahren haben die Jungs sich nicht einfach gemütlich davon gemacht, sondern sich regelrecht rauskatapultiert in die Welt. Immens schnell stieg die Anhängerschaft und in der Presse hagelte es positive Kritiken und Lobeshymnen.

Wer so schnell aufsteigt hat auch einiges an Material und einige Geschichten zu erzählen. Also ist der nächste Schritt – eine DVD – natürlich vorprogrammiert. Und The Used stehen nun mit einer Digital Versatile Disc in den Startlöchern. Das Werk, das auf den Namen Berth hört, beinhaltet eine Live DVD sowie eine Special DVD wie es sich eben gehört.
Berth zeigt Szenen und Geschichten wie sie üblicherweise auf derartigen DVDs enthalten sind. Ekelszenen, Popelessen, Promo-Auftritte und Besuche in Radiostationen in aller Welt stehen hier auf dem Programm. Dazu reingeschnittene Kommentare und Rumalbern der Bandmitglieder. Das ist es was Fans gerne sehen, denn das macht die Vorbilder zu Menschen und vermittelt ein Gefühl der Sympathie. Es bringt die Fans ihrer Band näher und umgekehrt. Oft nicht allzu tief schürfende Themen, doch unterhaltsam und sympathisch. Hoffen wir, dass die Jungs noch lange ihren Sinn für Humor beibehalten und somit noch einige Touren gut meistern. Denn Liveauftritte der Band sind Power pur.
Auf der Live DVD kann man sich über 9 Lieder lang selbst davon überzeugen. Vollgespickt mit Hits wie „Take it away“ oder „Taste of ink“ schreit sich Frontmann Bert die Seele aus dem Leib. Die CD ist so gut aufgenommen, dass man manchmal nicht unterscheiden kann ob es sich nun tatsächlich um eine Liveaufnahme oder die Albumversion handelt. Fantastisch. Dazu sind genau an den richtigen Stellen die Publikumslaute wieder eingeblendet – nicht zuviel und nicht zuwenig davon. Obwohl The Used in diesem Fall eigentlich nicht zuwenig Applaus bekommen könnten. Die 9 Liveeindrücke sind wirklich eine beachtliche Leistung. Auf der Bühne geben sie alles, was bei Sänger Bert in Vergangenheit sogar beinahe zu gesundheitlichen Schäden geführt hätte. Doch toi toi toi – es ging noch mal gut.

Ein paar Videos fanden dazu auch noch ihren Weg auf die DVD als da wären „Take it away“, „All that I´ve got“ und „I caught fire“. Auch eine „Questions & Answers“ Rubrik unter dem Menüpunkt „Junk“ sorgt für Unterhaltung, also alles was das Herz eines Fans begehrt.
Die positiven Kritiken und Lobeshymnen sind also gerechtfertigt und ich warte nur darauf die Jungs mal live zu sehen. Denn wenn sie nur halb so gut sind wie auf der Scheibe und die Stimmung auch nur ein Viertel der DVD Menge gleich kommt, wird es eine verdammte Explosion geben! Gimme a blast!

Mann, meine Nachbarn und Mitbewohner tun mir jetzt schon leid, denn eins ist sicher: diese CD findet nicht so schnell ihren Weg aus meinem CD Player.