Stone Cavalli: Die Mischung aus Elektro, Wave & Punk sprengt Genregrenzen

STONE CAVALLI ist Rock’n’Roll voller Energie und No-Nonsense. Schlagzeug, Gitarre und Keyboards kreieren eine Mischung, die mit Elektro, Punk und New Wave flirten. Die Tarricone-Brüder liefern einen Sound, der sowohl trocken als auch gewalttätig ist. Elektroklänge kollidieren mit den organischen Klängen ihrer Instrumente. STONE CAVALLI unterstreichen die Kraft ihrer italienischen Wurzeln und sind der ideale Soundtrack für einen Bukowsky-Roman.

Die 19 Minuten verteilt auf vier Songs sind so energetisch und kraftvoll, dass man sich als Hörer schon auf ein vollständiges Album und eine Tour freut, bei der man endlich wieder alles geben kann. Der Opener Riot erinnert in Zügen an eine Mischung aus den Heroen von The Prodigy, Rage Against The Machine und Green Day. Social Kaos hat seine Basis definitiv im New Wave und Noise Rock der späten 1980er und frühen 1990er. Ebenso der Folgesong Avant La Nuit. Der siebenminütige Closer Yako referenziert stärker auf den Noise Rock al die Vorgängerstücke und kommt streckenweise mit einer Gewaltätigkeit und Wut eines Henry Rollins daher.

Simon (Gesang / Gitarre) lässt den Hörer in die Leere seiner wildentschlossenen knurrigen Tiraden eintauchen. Währenddessen verkörpert seine Gitarre rotzfrechen und rohen Rock. Benjamin (Drums/Drummachines) trifft hart! Sein kraftvoller und flüssiger Stil rhythmisiert die Dunkelheit seiner Tasten und schafft eine Mischung, die gleichzeitig schwindelerregend, leicht und besessen ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden