Leider fehlt das Identitätsmerkmal McCafferty

Die Jungs von Nazareth haben es noch drauf. Das Tempo der 14 Songs (49 Minuten) kann mit den 1970ern locker mithalten. Allerdings gehen die Songs nicht mehr so ins Ohr wie das alte Songmaterial.

Das mag auch der Tatsache geschuldet sein, dass die markante Stimme der Band von Dan McCafferty nicht mehr dabei ist. Sein Nachfolger Carl Sentenance vermag es nicht, die Songs zu unverwechselbaren Naz-Songs zu machen.

In einigen der zwischen zwei und vier Minuten langen Songs (einziger Ausreißer ist der Schluss-Song „Youholdme“, 5:14 Minuten) klingt Sentenances Stimme sogar penetrant. Auch überzeugt das Songmaterial nicht, obwohl der Sound an den der Siebziger erinnert.

Echte Fans wird jedoch auch der bluesrockige Heavyrock überzeugen. Mir fehlt dagegen das Identitätsmerkmal McCafferty. Meine Anspieltipps sind „Runaway“, „Mind Bomb“ und „Sweet Kiss“.

Tracklisting:

  1. Never Dance With The Devil
  2. Tattooed On My Brain
  3. State Of Emergency
  4. Rubik’s Romance
  5. Pole To Pole
  6. Push
  7. The Secret Is Out
  8. Don’t Throw Your Love Away
  9. Crazy Molly
  10. Silent Symphony
  11. What Goes Around
  12. Change
  13. You Call Me

Line-Up

  • Pete Agnew – Bass,
  • Carl Sentance – Vocals,
  • Jimmy Murrison – Guitar,
  • Lee Agnew – Drums
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

NAZARETH – live 2022

  • 09.11. Lünen – Lükaz
  • 10.11. Markneukirchen – Music Hall
  • 11.11. Burgrieden – Riffelhof
  • 13.11. Augsburg – Spectrum
  • 14.11. Wetzikon -Hall Of Fame- Switzerland
  • 16.11. Rubigen – Mühle Hunziken – Switzerland
  • 17.11. Luzern – Schüür – Switzerland
  • 18.11. Wörgl- Komma- Austria
  • 20.11. Laufen – Sulzachhalle
  • 22.11. Nürnberg – Hirsch
  • 23.11. Siegburg – Kubana
  • 24.11. Duisburg – Steinhof
  • 28.11. Ingolstadt – Eventhalle Westpark
  • 30.11. Cham – Stadthalle
  • 02.12. Graz -Explosiv- Austria
  • 04.12. Wien – Szene – Austria
  • 07.12. Flensburg – Roxy
  • 08.12. Potsdam – Pirschheide
  • 09.12. Hamburg – Downtown Bluesclub
  • 11.12. Bordesholm – Albatros
  • 13.12. Wolfenbüttel – KuBa-Halle
  • 15.12. Neubrandenburg – Stadthalle