revelle veröffentlicht den emotionalen Song “erste liebe”

Jeder erinnert sich an seine erste große Liebe. An die schönen genauso wie an die nicht so schönen Momente. Doch was, wenn man Jahre später jemand anderem in die Augen schaut, all diese längst verblassten Erinnerungen mit einem Mal zurückkehren und man vielleicht sogar merkt, dass sie nie ganz weg waren? Und was heißt das für die Liebe im hier und Jetzt? Singer-Songwriterin revelle hat genau dieses bittersüße Gefühl in ihrer neuen Single „erste liebe“ verarbeitet.

Fotocredit: Mischa Lorenz / Sony Music

„Ich wünschte du wärst meine erste Liebe, weil’s so viel leichter wär‘ dich einfach zu lieben“, singt die 22-jährige. Mit ihrem minimalistischen Stil, bestehend aus Klavier und Stimme trifft sie mit ihren ehrlichen Texten mitten ins Herz einer ganzen Generation. Klare Worte von Gefühlen und dem Chaos, das aus ihnen entstehen kann. „Ich habe den Satz schon vor längerer Zeit in mein Notizbuch geschrieben“, erinnert sich revelle. „Der Gedanke kam mir, weil ich darüber nachgedacht habe, wie sehr einen die erste Liebe doch prägt.“ Und zwar so sehr, dass man die Erinnerungen daran nicht nur Tage und Monate, sondern Jahre mit sich herumträgt.

„Ich habe so viele tolle Menschen getroffen, die mich in manchen Situationen doch immer wieder an meine erste Liebe erinnert haben, obwohl ich das eigentlich nicht wollte. Aber es ist unfair, weil mir dieser eine Mensch im Hier und Jetzt viel mehr gibt als jemand anders in der Vergangenheit. Aus genau dieser Beobachtung ist der Song entstanden, denn ich wünsche mir manchmal, dass die zweite, dritte oder vierte Liebe meine erste wäre – einfach, damit dieser Mensch, der in mein Leben getreten ist, sich nicht behaupten muss.“

Fotocredit: Mischa Lorenz / Sony Music

Es sind genau diese kleinen Beobachtungen, aus denen revelle große Songs erschafft. Nur mit dem Klavier, ihrer Stimme und Texten, denen eine ganz eigene, kunstvolle Poesie innewohnt. Innerhalb von drei Jahren wurden die selbst veröffentlichten Songs der Wahl-Berlinerin nicht nur millionenfach geklickt, sondern auch auf den größten Playlists des Streaminganbieters Spotify platziert. Allein ihr Song „das ungeklärte“ verzeichnet bis heute über vier Millionen Streams. „Meine Musik ist die ehrlichste Version von mir selbst. In ihr sage ich all das, was ich sonst nie aussprechen würde. Das hat mir schon mehr als einmal geholfen und ich hoffe, dass es anderen mit meinen Songs genau so geht.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden